Türkischer Karottenaufstrich – Havuçlu Yoğurt

29 Jun 2016

Auch wenn der Sommer bei uns hier nach wie vor ziemlich zu wünschen übrig lässt, darfs bei uns in dieser Jahreszeit gerne mal was Leichtes zu essen sein und die Küche bleibt an manchen Tagen kalt. Aber eigentlich ist es egal, ob Sommer, oder Winter! Ein leckerer Brotaufstrich passt irgendwie immer, oder?

Türkischer Karottenaufstrich - Havuçlu Yoğurt 1

Wie ihr ja vielleicht bereits in der Rezepte–Kategorie gesehen habt, kommen bei uns zu Hause regelmäßig die unterschiedlichsten Brotaufstrich Varianten auf den Tisch. Mal gibt es einen schnell gemachten Kürbiskernöl Aufstrich aus meiner Heimat, einen würzigen Liptauer oder einen vielseitig einsetzbaren Thunfischaufstrich. Ich liebe Aufstriche jeglicher Art, denn sie sind toll vorzubereiten und immer eine beliebte Leckerei.

Türkischer Karottenaufstrich - Havuçlu Yoğurt 2

Gerade Abends mag ich es gerne unkompliziert – da wird dann regelmäßig einfach ein Schüsselchen Aufstrich auf den Tisch platziert, dazu gibt’s ein paar knusprige Brotscheiben oder Gemüsesticks und jeder schnappt sich einfach einen Löffel und nimmt sich so viel er mag.

Türkischer Karottenaufstrich - Havuçlu Yoğurt 3

Heute möchte ich euch meine neueste Aufstrich Entdeckung ans Herz legen – aber genauer genommen sollte daraus eigentlich ein Salat werden. :o) Nachdem ich nämlich bei der lieben Sibel von Insane in the Kitchen einen extrem leckeren türkischen Karottensalat gesehen hatte, den ich bereits oft in der Türkei genießen durfte – habe ich auch so richtig Lust darauf bekommen und wollte ihn uns unbedingt zum Abendessen auftischen. Leider hatte ich aber zu wenig von meinem selbstgemachten Joghurt im Haus und hab darum kurzerhand ein wenig Schafskäse darunter gemischt.

Türkischer Karottenaufstrich - Havuçlu Yoğurt 4

Tja, auch in meiner Küche läuft es zum Glück ganz oft nicht nach Plan und so wurde aus dem ursprünglich geplanten Salat dieser mordsleckere Karottenaufstrich – den es sogar tatsächlich in der Türkei gibt und der dort als Havuçlu Yoğurt bekannt ist. Meine Neuentdeckung ist also gar nicht mal so neu und schmeckt mir sogar fast noch ein Spürchen besser, als der Salat. Der Karottenaufstrich macht sich übrigens auch ganz wunderbar als Dip mit frischen Gemüsestangerln und passt hervorragend als gesunder Snack für zwischendurch. Na, neugierig geworden? Dann macht euch schnell ran an die Möhren und überzeugt euch am besten gleich selbst!

Türkischer Karottenaufstrich - Havuçlu Yoğurt
Zutaten
  1. 3 – 4 Karotten
  2. 3 EL Zitronensaft
  3. 2 EL Joghurt
  4. 1 EL Dill getrocknet
  5. 1 TL Petersilie getrocknet
  6. 1 TL Minze getrocknet (nach Belieben)
  7. 1 kleine Knoblauchzehe (nach Belieben)
  8. 1 Prise Pul Biber - Chiliflocken (nach Belieben)
  9. 1 Prise Salz
  10. 1 Prise Pfeffer
  11. 200 g Schafskäse
  12. 600 ml Wasser
Zubereitung
  1. Das Wasser in einem Topf zum kochen bringen, die Karotten nach belieben schälen und in grobe Stücke schneiden.
  2. Die Karottenstücke in das kochende Wasser geben, den Zitronensaft – sowie eine Prise Salz hinzugeben und alles ca. 15 – 20 Minuten köcheln lassen, bis die Karottenstücke weich sind.
  3. Die Karottenstücke in ein Sieb abgießen und entweder auskühlen lassen, oder nach Belieben kalt abschrecken.
  4. Den Schafskäse grob zerbröseln und zusammen mit den ausgekühlten Karottenstücken, der Knoblauchzähe und dem Joghurt in eine geeignete Schüssel geben und mit dem Zauberstab (oder Standmixer) zu einer cremigen Konsistenz pürieren. Falls euer Aufstrich zu dick sein sollte, könnt ihr einfach noch ein wenig Zitronensaft, Olivenöl oder Joghurt hinzufügen!
  5. Das fertige Püree mit den restlichen Zutaten abschmecken, kurz im Kühlschrank durchkühlen lassen und nach Belieben mit Gemüsesticks oder Brot servieren.
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/

Afiyet olsun !

Ofenlachs – Lachsfilet mit Petersilie und Zitrone

28 Jun 2016

Wenn ihr Lachs mögt und manchmal einfach keine Lust auf langes Geköchel habt, dann solltet ihr diesen hier unbedingt einmal ausprobieren! Der ist nämlich beinahe schneller auf dem Tisch, als ihr Lachsfilet mit Petersilie und Zitrone sagen könnt… :o)

Ofenlachs - Lachsfilet mit Petersilie und Zitrone 1

Okay, zugegeben! Ganz so schnell ist dieses aromatische Lachsfilet natürlich schon nicht auf dem Tisch – aber die 15 Minuten, in denen es in der Folie im Ofen gart, sind ja nun wirklich nicht die Welt, oder?

Ofenlachs - Lachsfilet mit Petersilie und Zitrone 2

Das heutige Rezept ist für mich ein ganz besonderes! Ihr glaubt mir jetzt bestimmt nicht, aber das Rezept für diesen leckeren Ofenlachs stammt tatsächlich von meinem Gaumenpoet! Ja, ihr habt richtig gelesen! Der Gute könnte nämlich eigentlich kochen. Sehr gut sogar! Aber Können und Wollen sind halt leider zwei Paar Schuhe und darum bleibt es wohl auch bei dieser Premiere! :o)

Ofenlachs - Lachsfilet mit Petersilie und Zitrone 3

Was war ich verliebt, als mir mein Liebster damals vor 9 Jahren dieses aromatische Lachsfilet aufgetischt hat. Ein Mann der kochen kann – und dann auch noch für mich! Hach.. Ich sags euch, ich war hin und weg! Vom Lachsfilet und vom Gaumenpoet sowieso und so unter uns gesagt, hat er mich damit endgültig um den Finger gewickelt! Es heisst eben nicht umsonst: 

Liebe geht durch den Magen!

Ofenlachs - Lachsfilet mit Petersilie und Zitrone 4

Hätte ich zum damaligen Zeitpunkt gewusst, dass dieses schnabulöse Lachsfilet, gleich schnell gemacht ist wie eine fertig Pizza und ich danach nie wieder bekocht werde, wäre ich vermutlich nicht ganz so aus dem Häuschen gewesen – aber geschmeckt hats einfach bombastisch und zum Glück, hab ich meine Leidenschaft zum kochen ja dann doch noch entdeckt. Heute bin ich sogar froh darüber, in der Küche freie Hand zu haben und euch und meine Liebsten immer wieder mit neuen Leckereien versorgen zu dürfen.

Wo die Liebe den Tisch deckt,
schmeckt das Essen am besten!

Ofenlachs - Lachsfilet mit Petersilie und Zitrone 5

Die Zubereitung ist in diesem Fall eigentlich nicht der Rede wert, ruckzuck gemacht und mit ein paar wenigen Handgriffen steht in 10 – 15 Minuten ein wunderbares Essen auf dem Tisch, das herrlich schmeckt und dabei noch gesund ist. Gebt beim Kauf von Fisch und Meeresfrüchten lieber ein paar Cent mehr aus und achtet (wie immer) auf ein MSC Siegel – das auf zertifizierte und nachhaltige Fischerei hinweist. Ihr wisst ja, gute Qualität macht sich nun mal bemerkbar und so einen leckeren Ofenlachs gönnt man sich ja nicht alle Tage! Also, lasst es euch schmecken und genießt diesen schnell gemachten Gaumenschmaus! 

Ofenlachs - Lachsfilet mit Petersilie und Zitrone 6

Ofenlachs - Lachsfilet mit Petersilie und Zitrone
Zutaten
  1. 200 g Bio Lachsfilet (mit Haut)
  2. 1 TL Butter oder Kräuterbutter
  3. 1 Prise Salz
  4. 1 Prise Pfeffer
  5. 1 halbe kleine Zwiebel
  6. 2 - 3 Scheiben einer Bio Zitrone
  7. 1 – 2 EL Petersilie
  8. 1 Stück Alufolie
Zubereitung
  1. Das Lachsfilet kalt abbrausen, trocken tupfen und bei Seite legen.
  2. Die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und den Ofen auf 170 ° Umluft vorheizen.
  3. Die Petersilie kalt abbrausen, trocken schütteln und mit dem Messer grob hacken.
  4. Ein ausreichend großes Stück Alufolie abschneiden, mit der Butter bestreichen und mit ein wenig Meersalz bestreuen.
  5. Das Lachsfilet (mit der Hautseite nach unten) mittig darauf legen, salzen, pfeffern und der Reihe nach mit den Zwiebelwürfel, der gehackten Petersilie und den Zitronenscheiben belegen.
  6. Das Lachsfilet von allen Seiten mit der Alufolie gut verschließen, und das gut verschlossene Lachspäckchen ca. 12 – 15 Minuten (mittlere Schiene) in den Ofen legen.
  7. Wenn ihr euren Lachs lieber innen noch leicht rosa mögt, dann holt ihn bereits nach 12 Minuten aus dem Ofen! Für ein gut durchgegartes Lachsfilet könnt ihr euren Lachs noch ein paar Minuten länger im Ofen lassen. Achtet dabei aber darauf, dass euch eurer Lachsfilet nicht zu trocken wird!
  8. Nach Ende der Garzeit das Lachsfilet aus dem Ofen holen, das Folienpäckchen vorsichtig öffnen und den fertig gegarten Lachs nach Belieben direkt in der Folie, oder auf einem Teller servieren.
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/

Mahlzeit!

Lime Squash – Alkoholfreier Limetten Cocktail

24 Jun 2016

Juhu! Der Sommer ist zurück und heizt uns kräftig ein, die anstrengende Arbeitswoche gehört in wenigen Stunden auch der Vergangenheit an und am Wochenende solls zum Glück ebenfalls so richtig heiss werden. Fehlt nur noch ein erfrischender Sommerdrink und alles ist prima, oder was meint ihr?

Lime Squash - Alkoholfreier Limetten Cocktail 1

Gott sei Dank, ist Freitag… das dachten sich auch die liebe Steph vom kleinen Kuriostiätenladen und die liebe Bella von Bella Kocht. Die Beiden hatten nämlich die grandiose Idee, eigens zu diesem Thema auf Pinterest eine Thank God It`s Friday Pinnwand anzulegen, auf der sie viele tolle Rezeptideen sammeln, mit denen man sich nach einer arbeitsreichen Woche belohnen kann. Also schaut da unbedingt auch mal vorbei, wenn ihr wollt und lasst euch diese vielseitige Inspirationsquelle auf keinen Fall entgehen!

Lime Squash - Alkoholfreier Limetten Cocktail 2

Nachdem die Arbeitswoche für einige von uns bestimmt ganz schön anstrengend war und sich der Eine oder Andere gerne mal mit einem leckeren Cocktail oder einem Gläschen Hugo aufs Wochenende einstimmt – fühlen sich manche von uns manchmal ein wenig wie Hugo, weil sie mit dem Auto unterwegs sind, oder aus irgendeinem anderen Grund keinen Alkohol trinken dürfen oder wollen. Die Auswahl der alkoholfreien Cocktails ist meistens ziemlich bescheiden, völlig überteuert und zudem sprichwörtlich zuckersüß. Und immer nur mit Cola und anderen Limonaden anzustoßen ist manchmal einfach langweilig, oder?

Lime Squash - Alkoholfreier Limetten Cocktail 3

Aus gesundheitlichen Gründen darf ich leider so gut wie keinen Alkohol trinken und wenn ich mir dann doch äusserst selten mal ein Gläschen genehmige, bin ich in kürzester Zeit… Nennen wir es einfach mal, bettreif! :o) Da ist es doch sprichwörtlich gesünder bei einer alkoholfreien Erfrischung zu bleiben und so unter uns gesagt, kann ich auf verkaterte Nachwehen auch ohne weiteres ganz gut verzichten! 😉

Lime Squash - Alkoholfreier Limetten Cocktail 4

Alles was ihr für euren Lime Squash benötigt sind: eine saftige Limette, Rohrzucker, spritziges Soda und natürlich ein paar Eiswürfel – die ihr im Mixer, ratzfatz und ganz unproblematisch zu Crushed Ice verarbeiten könnt. Das tolle an dieser alkoholfreien Erfrischung ist, dass ihr euren Lime Squah ganz nach eurem Geschmack noch zusätzlich süßer oder saurer machen könnt – indem ihr die Zucker- und Limettensaftmenge je nach Belieben erhöht oder verringert. Falls ihr also auch mal Lust darauf habt, mit einem eisgekühlten Lime Squash ins Wochenende zu starten, dann besorgt euch am besten gleich heute noch alle Zutaten und legt los! Man soll ja schlussendlich immer ausreichend trinken! ☺ Ich werds mir jetzt auf alle Fälle mit Rosa im Garten gemütlich machen und mit einem Lime Squah auf euch anstoßen!

Lime Squash - Alkoholfreier Limetten Cocktail
Zutaten
  1. 1 Bio Limette
  2. 2 EL Rohrzucker
  3. Einige Eiswürfel
  4. ca. 200 ml Soda oder Mineralwasser mit Kohlensäure
  5. 1 Glas (300 ml)
Zubereitung
  1. Die Limette gründlich waschen, trocken tupfen und mit dem Messer achteln.
  2. Die Limettenstücke in das Glas geben, den Rohrzucker hinzufügen und mit einem Stößel oder einem Kochlöffel alles zerdrücken.
  3. Die Eiswürfel im Standmixer zu Crushed Ice verarbeiten oder alternativ in einen Plastikbeutel geben, diesen in ein Geschirrtuch wickeln und einige male auf die Arbeitsfläche schlagen.
  4. Das Crushed Ice (oder die zerstoßenen Eiswürfel) in das Glas geben, mit Soda aufgießen und mit einem Trinkhalm garnieren.
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/

Prost!