Hasselback Potatoes mit eifreier Kürbiskernöl Mayonnaise

24 Mai 2017

Habt ihr Lust auf schnell gemachtes Ofenglück, ohne dabei auf viele Zutaten zurückgreifen zu müssen? Ja? Dann solltet ihr unbedingt schon mal vorsichtshalber euren euren Backofen vorheizen und ein paar Kartoffelchen aus dem Keller holen, oder wo auch immer ihr sie gelagert habt. Ich hab nämlich kürzlich eine ganze Ladung schnabulöseste Hasselback Potatoes für den Gaumenpoet und mich gemacht und möchte euch heute zeigen, wie einfach das geht.

Hasselback-Kartoffeln 1

Kennt ihr Ofenkartoffeln? Okay, das war jetzt eine ziemlich doofe Frage von mir. Ich bin mir sicher jeder von euch kennt sie und hat sie in irgendeiner Form schon mal gegessen und vielleicht sogar als leckere Beilage gereicht. Aber habt ihr auch schon mal Hasselback Potatoes zubereitet? Ich hab mich ehrlich gesagt immer davor gedrückt, wenn mein Gaumenpoet sich zum Grillen eine Portion Hasselback Potatoes gewünscht hat. Dabei sind die Fächer förmigen Kartoffelchen mit einem einfachen Trick so schnell zubereitet.

Hasselback Potatoes oder auch schwedische Kartoffeln genannt – weil sie angeblich in einem schwedischen Hotel namens Hasselbacken erfunden wurden, sind nicht nur eine kostengünstige Variante etwas Leckeres auf den Tisch zu bringen, sie sind zudem so einfach herzustellen, dass sich sogar mein kleiner Bruder mittlerweile regelmäßig eine ordentliche Portion Hasselback Potatoes genehmigt. Aber kein Wunder! So ein Backblech voll Hasselback Potatoes ist auch wirklich hurtig zubereitet und gerade für nicht so ambitionierte Hobbyköche und Kochanfänger ein sehr leckeres Gericht, dass sich zudem auch optisch zeigen lassen kann, oder was meint ihr?

Hasselback-Kartoffeln 2

Ich weiß, ich habe euch gerade erst kürzlich bei meinem Kartoffel-Strudel von der köstlichen Knolle vorgeschwärmt, aber mal ehrlich! Kartoffeln sind einfach ein tolles Gemüse. Auch wenn der Kühlschrank mal wieder nix hergibt als gähnende Leere, wenn man noch Kartoffeln im Haus hat, dann ist das schon die halbe Miete. Und wenn man dazu vielleicht keine allzu große Lust oder Zeit hat, um sich ewig an den Herd zu stellen, dann kommt so ein schnell gemachtes Ofengericht doch genau richtig.

Hasselback-Kartoffeln 3

Mit meinen Griechischen Ofenkartoffeln, den würzigen Ofenpommes und den Kanarischen Salzkartoffeln, hab ich euch ja bereits auf eine kleine virtuelle Kartoffel-Weltreise mitgenommen. Was da natürlich nicht fehlen darf, sind die Schwedischen Hasselback Potatoes, – die bei uns nicht nur als Beilage zu Spargel, oder zum Grillen auf gerne gereicht werden, sondern wie in diesem Fall auch gerne mal zum Hauptdarsteller auf dem Teller befördert werden. Dazu noch eine Ei-freie Kürbiskernöl Mayonnaise – die ganz schnell zusammen gerührt ist und die ich immer gerne mit Zitronenöl zubereite. Obendrauf noch wenig Kresse und schon hat man ein sehr feines Gericht auf dem Tisch stehen, dass zudem noch sehr kostengünstig ist und auch gerne mal als feiner Snack für zwischendurch gereicht werden kann.

Hasselback-Kartoffeln 4

Alles was ihr dazu benötigt sind einige festkochende Kartoffeln, ein gutes Olivenöl und nach Belieben noch ein wenig Knoblauch, Salz, Pfeffer und wahlweise 2 gleich dünne Stäbchen, Schneidebrettchen, oder einen großen Suppenlöffel und dann kann es auch schon los gehen! Klingt einfach oder? Ist es auch! Also schnappt euch hurtig das Rezept und überzeugt euch selbst. Aber nicht dass sich dann jemand von euch beschwert, die Hasselback Potatoes seien zu einfach in ihrer Herstellung gewesen! 😉

Hasselback Potatoes mit Ei-freier Kürbiskernöl Mayonnaise
Zutaten
Für die Hasselback Potatoes
  1. 1 kg festkochende Kartoffel
  2. 2-3 EL Olivenöl oder Zitronenöl
  3. 1 zerdrückte Knoblauchzehe (nach Belieben)
  4. Salz
  5. Pfeffer
  6. Kresse zum Garnieren (nach Belieben)
Für die Ei-freie Kürbiskernöl Mayonnaise
  1. 100 g Creme Fraiche
  2. 50 g Sauerrahm
  3. 1 TL Abrieb einer Bio Zitrone
  4. 4-5 EL Steirisches Kürbiskernöl
  5. 1 TL Senf
  6. 1 TL Zitronensaft oder Milder Apfelessig
  7. Salz
  8. Pfeffer
Zubereitung
Für die Hasselback Potatoes
  1. Die Kartoffeln gründlich waschen und abtrocknen.
  2. Den Ofen auf 215 c° Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  3. Nun die Kartoffeln so auf einen Esslöffel legen, dass unter den Kartoffeln ein kleiner Leerraum entsteht. Für größere Kartoffeln könnt ihr auch alternativ einen Salatlöffel zur Hilfe nehmen. Die Kartoffeln mit einem scharfen (glatten) Messer bis zum Löffelrand gerade einschneiden. Achtet dabei darauf eure Kartoffeln nicht durchzuschneiden. Wenn euch das zu schwierig ist, könnt ihr eure Kartoffeln auch zwischen zwei gleich große Stäbchen (oder Schneidebrettchen) legen und sie dann (wie oben angegeben) bis zum Rand der Stäbchen in regelmäßigen Abständen gerade einschneiden.
  4. Die eingeschnittenen Kartoffeln vorsichtig mit den Fingern leicht auseinander ziehen und auf ein Backblech legen.
  5. Das Olivenöl mit der zerdrückten Knoblauchzehe verrühren und die Hasselback-Potatoes auf den Schnittflächen mit dem Öl bepinseln und nach Belieben salzen und pfeffern.
  6. Das Backblech auf mittlerer Schiene in den Ofen geben und die Hasselback-Potatoes je nach Größe 20-40 Minuten goldbraun backen, bis sie leicht knusprig sind.
Für die Ei-freie Kürbiskernöl Mayonnaise
  1. In der Zwischenzeit die Creme Fraiche und den Sauerrahm in eine ausreichend große Schüssel geben und mit einer Gabel glatt rühren.
  2. Die restlichen Zutaten hinzugeben und so lange miteinander verrühren bis eine einheitlich cremige Masse entstanden ist. Für eine besonders intensive Farbe, könnt ihr einfach noch ein wenig Kürbiskernöl dazugeben. Die Ei-freie Kürbiskernöl Mayonnaise nach Belieben würzen und kurz im Kühlschrank durchziehen lassen.
Zur Fertigstellung
  1. Die fertig gebackenen Hasselback-Potatoes auf dem Ofen holen, vorsichtig auf Tellern anrichten, noch zusätzlich mit ein wenig Kresse garnieren und gemeinsam mit der Ei-freien Kürbiskernöl Mayonnaise genießen.
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/

Wo die Liebe den Tisch deckt,
schmeckt das Essen am besten. 

Kürbiskernöl – Spaghetti mit gerösteten Kürbiskernen

19 Apr 2016

Mögt ihr Pasta auch so gerne, wie ich? Ja? Dann solltet ihr diese hier unbedingt auch mal probieren. Sooo lecker und beinahe schneller auf dem Tisch, als ihr in decken könnt! ☺

Spaghetti mit Kürbis-Kernöl (1 von 1)Kürbiskernöl - Spaghetti mit gerösteten Kürbiskernen 1

Vielleicht ist es ja manchen von euch aufgefallen, dass es hier in letzter Zeit etwas ruhiger war und ich im März gerade mal 3 Rezepte verbloggt habe. Das lag aber natürlich nicht daran, dass ich keine Lust auf euch und den Blog hatte, sondern hatte vielmehr mit einer sehr hartnäckigen Lungenentzündung zu tun – die mich leider ziemlich ausgenockt hat. Mittlerweile geht’s mir aber zum Glück wieder besser und ich kann mich auch wieder in meine geliebte Küche stellen.

Kürbiskernöl - Spaghetti mit gerösteten Kürbiskernen 2

Kennt ihr das – Man hat einen Bärenhunger, wirft einen Blick in den Kühlschrank und schaut in gähnende Leere? Kommt in den besten Familien mal vor :o) Ich hab euch ja bereits schon mit meinen Kärntner Kasnudeln oder den Spaghetti Carbonara zwei leckere Pasta Gerichte ans Herz gelegt und euch virtuell ein bisschen nach Österreich und Italien entführt. Heute möchte ich euch meine steirische Spaghetti-Variante zeigen, für die ihr vielleicht sogar alle Zutaten im Haus habt.

Kürbiskernöl - Spaghetti mit gerösteten Kürbiskernen 3

Nachdem ich euch meinen Kürbiskernöl-Aufstrich gezeigt habe, haben mich einige von euch gefragt, wofür sie das Kürbiskernöl sonst noch verwenden können – und ehrlich gesagt, war ich etwas verwundert darüber, dass das gschmackige Öl aus meiner Heimat leider noch viel zu oft nur als Salatsauce verwendet wird. Mit dem steirischen Gold lassen sich nämlich ganz herrliche Gerichte zaubern, die in diesem Fall sogar in 10-12 Minuten auf dem Tisch stehen. Ihr benötigt dafür lediglich eure Lieblingspasta, Salz, Pfeffer, wenn ihr mögt noch ein paar geröstete Kürbiskerne, Parmesan und natürlich Steirisches Kürbiskernöl. Ich hab in diesem Fall das Kürbiskernöl von Gölles verwendet, ihr könnt aber natürlich auch auf andere Hersteller zurückgreifen. Achtet beim Kauf jedoch darauf, dass eurer Öl zu 100% aus reinen Kürbiskernen besteht und gebt lieber ein paar Cent mehr dafür aus! Dann werden nämlich auch die einfachsten Gerichte zu einem richtigen Festessen! ☺

Kürbiskernöl - Spaghetti
Zutaten
  1. 250g Pasta eurer Wahl
  2. 5 EL Kürbiskernöl
  3. 2 EL Kürbiskerne
  4. Salz
  5. Pfeffer
  6. Parmesan
  7. Wasser
Zubereitung
  1. Reichlich Wasser in einem großen Topf zum kochen bringen, eine Prise Salz hinzufügen und die Nudeln laut Packungsanweisung kochen.
  2. In der Zwischenzeit die Kürbiskerne mit einem Messer in grobe Stücke hacken, eine Pfanne ohne Öl erhitzen und die gehackten Kerne darin bei mittlerer Hitze kurz rösten. Achtet dabei darauf, dass eure Kerne nicht verbrennen und gebt sie, wenn sie fertig geröstet sind am besten in eine separate Schüssel.
  3. Nach Ende der Kochzeit, die Nudeln in einem Sieb abseihen und zurück in den Kochtopf geben.
  4. Das Kürbiskernöl über die Nudeln geben, nach Geschmack pfeffern und kurz im geschlossenen Topf durchziehen lassen.
  5. Die fertigen Kürbiskernöl-Spaghetti auf tiefe Teller verteilen und die gerösteten Kürbiskerne, sowie ein wenig Parmesan darüber streuen. Lasst es euch schmecken!
Notes
  1. Die Mengenangabe sollte für 2 Personen reichen.
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/

 
Mahlzeit!

Kürbiskernöl-Aufstrich

16 Feb 2016

Heut bleibt amol die Kuchl kolt, weil heut hob i für euch a Rezept für an muads gschmackigen Brotaufstrich aus meina Heimat! Also schneids scho amol as Brot au, der is nämlich schneller augrührt, als dass` schaun könnts! 😀

Na, habt ihr was verstanden? Keine Sorge, mein Blog bleibt in Zukuft wieder Dialektfreie- Zone und hoffentlich für alle von euch verständlich! Vielleicht konntet ihr es oben ja schon erahnen, aber in der Gaumenpoesie bleibt heute tatsächlich mal die Küche kalt. Das heisst aber natürlich deswegen noch lange nicht, dass hier jemand Hunger leiden muss, denn heute hab ich das Rezept für einen schnell gemachten und extrem leckeren Brotaufstrich aus meiner steirischen Heimat für euch mitgebracht.

Kürbiskernöl-Aufstrich 1

Ich muss zugeben, zur Zeit plagt mich mal wieder ein bissi Heimweh. Nicht dass, ihr mich jetzt falsch versteht! Ich mag meine Wahlheimat und bin gerne hier, aber »Daham is holt Daham« :o) Manchmal fehlen mir halt einfach nach wie vor gewisse Kleinigkeit, die ich früher für selbstverständlich hingenommen habe. Eines dieser Dinge ist eine urige Brettljause oder einfach nur ein guter Topfen-Aufstrich (abgetropfter Quark in Österreich) Ich weiß, ich bin aus ziemlich einfachen Holz geschnitzt, was? Aber das macht nix, denn manchmal sind es halt die einfachsten Dinge, die uns ein Lächeln ins Gesicht zaubern….

Heute möchte ich euch mein Rezept für einen schnell gemachten Kürbiskernöl-Aufstrich weitergeben. Der Aufstrich wird bei mir zu Hause eigentlich mit Topfen und Margarine oder Butter hergestellt – welchen ich durch Frischkäse ersetzt habe. Hinzu kommen bei Bedarf ein paar Gewürze, Knoblauch und natürlich darf ein guter Schluck bestes steirisches Kürbiskernöl nicht fehlen. Ich habe in diesem Fall das Kürbiskernöl von Gölles verwendet, dass ich euch wirklich uneingeschränkt weiterempfehlen kann und ein fixer Bestandteil in meiner Küche ist. Ihr könnt aber natürlich auch auf andere Hersteller zurück greifen. Achtet dabei jedoch darauf, dass euer Öl zu 100% aus reinen (steirischen) Kürbiskernen hergestellt wird, und euch keine Mischung untergejubelt wird. So, jetzt aber genug geredet geschrieben… Probiert es einfach aus, und lasst es euch schmecken! 🙂

Kürbiskernöl-Aufstrich
Zutaten
  1. 250g Frischkäse
  2. 3-4 EL Steirisches Kürbiskernöl
  3. 1 Prise Salz (Bei mir Kräutersalz)
  4. 1 Prise Pfeffer
  5. Geriebener Knoblauch (Bei Bedarf)
Zubereitung
  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und so lange miteinander verrühren bis der Frischkäse eine einheitlich grüne Farbe angenommen hat.
  2. TIPP: Der Aufstrich eignet sich auch hervorragend als Tortellini-Füllung 😉
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/