Buntes Rote Bete – Carpaccio

 

Na, seid ihr alle gut rüber ins neue Jahr gerutscht? Ich hoffe ihr habt – neben dem einen oder anderen Jahresvorsatz – auch im neuen Jahr wieder jede Menge Hunger und Lust darauf mit mir gemeinsam neue Rezepte auszuprobieren! Das mit den guten Vorsätzen ist bei mir ja meistens so ne Sache. Wie oft hab ich mir schon gefühlsbeduselt kurz vor Mitternacht gesagt: «Im neuen Jahr wird’s besser gemacht! Im neuen Jahr, da gehst öfter mal zum Sport, da schaust mehr auf dich und lebst viel gesünder und bewusster!» Alles «Blabla» Ehrlich gesagt, ist daraus meistens dann doch nix geworden und meine Neujahrsvorsätze sind beinahe gleichzeitig mit den blöden Silvesterraketen, bereits wenige Minuten nach 00:00 Uhr verpufft, als wären sie nie da gewesen :0) Damit das in diesem Jahr nicht passieren kann, starte ich heute gleich mal mit einem farbenfrohen Carpaccio ins neue Bloggerjahr.

Buntes Rote Bete Carpaccio

Buntes Rote Bete - Carpaccio 1

Erdige roter Bete, cremiger Ziegenkäse, leicht scharfe Radieschen, säuerliche Apfelstücke, erfrischende Zitornenscheibchen, knackige Nüsse, steirische Kürbiskerne, bestes Olivenöl und würzige Kresse. Na, wenn das mal nicht eine bunte Auswahl an leckeren Zutaten ist! Ich hab für mein Carpaccio übrigens Lemonquots und die Apfelsorte Red Love verwendet, von der ich euch hier ja bereits einmal erzählt habe. Ihr könnt aber natürlich auch jede auf jede andere beliebige Bio Zitronen- und Apfelsorte zurückgreifen. Ob ihr euer Carpaccio warm oder doch lieber kalt geniessen möchtet, bleibt in diesem Fall ebenfalls ganz euch überlassen und hängt davon ab wie lange ihr eure gekochte rote Bete auskühlen lässt. 

Buntes Rote Bete - Carpaccio 2

Aber jetzt, genug geschwärmt. Ran an die Bete und lasst es euch schmecken! Ach, und falls auch in diesem Jahr nix aus dem geplanten Sportprogramm wird, könnt ihr euer Gewissen zumindest ein wenig mit diesem wahnsinnig leckeren Sattmacher beruhigen! 🙂

Buntes Rote Bete Carpaccio
Zutaten
  1. Rote Bete
  2. Ziegenkäse in Würfel geschnitten
  3. Apfel
  4. Radieschen
  5. Bio Zitronenscheiben oder einige Spritzer Zitronensaft
  6. Kresse
  7. geröstete Nüsse
  8. geröstete Kürbiskerne
  9. Olivenöl
  10. (Menge nach Bedarf)
Zubereitung
  1. Zuerst einen weiten Topf mit Wasser befüllen und zum kochen bringen.
  2. Die Rote Bete gründlich waschen. Achtet dabei darauf, dass die Schale der Knolle nicht beschädigt wird da sie ansonsten ihre schöne Farbe beim kochen verliert!
  3. Nun die Rote Bete in den Topf geben, etwas salzen und ca. 45 Minuten kochen.
  4. Nach Ende der Garzeit die Rote Bete aus dem Topf holen und mit kaltem Wasser abbrausen, dabei lässt sich die Schale ganz einfach abziehen.
  5. Ihr könnt Knolle beliebig lange auskühlen lassen oder gleich weiter verarbeiten zum warm geniessen.
  6. Die Nüsse, sowie die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und herausnehmen.
  7. Die Rote Bete in sehr dünne Scheiben hobeln und dachziegelartig auf dem Teller verteilen.
  8. Den Apfel und die Radieschen gründlich waschen, ebenfalls in Scheiben schneiden und zusammen mit den restlichen Zutaten auf der roten Beete verteilen.
  9. Das bunte Rote Bete Carpaccio mit Olivenöl beträufeln, salzen - pfeffern und mit Kresse garnieren!
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/

Kommentare

  1. Antworten

    Oliver
    19. Januar 2016

    Es heißt Rote-Bete-Carpaccio. Die hier gzeigte Kresse ist Garten- und nicht Brunnenkresse. Ich finde es, glaube ich, nicht so „schön“, einen Schwung Zitronenscheiben zu essen.

    • Antworten

      Sarah
      19. Januar 2016

      Lieber Oliver,
      Vielen Dank für deinen lieben Hinweis mit der Kresse.
      Da ist mir wohl ein Fehler unterlaufen, den ich natürlich gleich ausgebessert habe! 😉
      Ob du die Zitronen essen magst oder nicht, bleibt natürlich ganz dir überlassen.
      Ich wünsche dir noch einen schönen Tag! 🙂

  2. Antworten

    Mari
    6. Januar 2016

    Bin ja soooooooooo stolz auf Dich!!