Eiersalat

Und weiter geht es mit unserem Blogger-Osterbrunch. Heute starten wir bereits in Runde 4 und da nach der langen Fastenzeit ja ruhig so richtig ausgiebig gebruncht werden darf, servieren wir euch heute unsere Wunschgerichte.

Eiersalat 1

Puh… So ein Wunschgericht ist gar nicht mal so einfach zu finden. Ehrlich gesagt, ist es mir ziemlich schwer gefallen, mich für ein Rezept zu entscheiden. Es gibt so viele tolle Gerichte, welche ich besonders gerne mag und noch viel mehr – welche ich noch unbedingt probieren möchte, aber wie so oft sind es doch meistens die ganz einfachen und unkomplizierten Gerichte, die Herz und Gaumen erfreuen.

Eiersalat 2

Ihr wisst ja, dass wir uns unter der Woche ausschließlich Fleischlos ernähren und auch meine Rezepte für den Osterbrunch sind gänzlich vegetarisch ausgefallen:

Getränk  Carrot Milkshake
Brot & Brötchen  Steirisches Osterbrot
Brotaufstriche – Frühlingskräuteraufstrich
Wunschgericht – Eiersalat
Dessert – Überraschungstorte
Kuchen – Zitronen-Buttermilch-Gugelhupf mit weißer Schokoladenglasur
Geschenk aus der Küche – Limoncello  

Während wir uns am Wochenende gerne mal ein knuspriges Zitronen-Brathähnchen gönnen oder ein einfaches Reisfleisch, schnabulieren wir an Wochentagen lieber einen schnell gemachten Rote-Beete-Couscous, eine kunterbunte Gemüsequiche oder auch einfach nur ein paar aromatische Ofen-Pommes. Ich finde, es muss nicht immer Fleisch sein und deswegen möchte ich euch heute meinen leckeren Eiersalat ans Herz legen, der bei uns nicht nur an Ostern auf den Tisch kommt.

Eiersalat 3

Ich und Eiersalat? Niemals! Viel zu fettig und zu sättigend und überhaupt… So dachte ich zumindest bis vor einigen Jahren, als ich noch nicht kochen konnte und Eiersalat nur aus dem Supermarkt kannte. Auch bei uns zu Hause kam er nie auf den Tisch, weil meine Mama ihn nicht mochte – dabei kann ein selbstgemachter Eiersalat so lecker sein. Es gibt unzählig viele Varianten und glaubt mir, ich habe so einige getestet – aber wie schon oben erwähnt, schmecken die einfachsten Gerichte eben manchmal am besten! 😉

Im Anhang findet ihr noch die österlichen Wunschgerichte meiner Rezeptebuch Mädels und es ist auch dieses mal wieder eine wahnsinnig leckere und abwechslungsreiche Auswahl zusammen gekommen, die ihr euch unbedingt mal genauer anschauen solltet! Osterbrunch Logo

Cuisine Violette: Quiche Lorraine
Jankes Soulfood: Geröstete Grießsuppe mit Kresse
Lecker macht Laune: Shakshuka
Kleines Kulinarium: Eiersalat mit selbstgemachter Mayonnaise
Kleiner Kuriosiätenladen: Gefüllte Eier “Pretty in Pink”
Sweet Pie: Nudelnester
Was du nicht kennst: Herzhafte Blätterteigschnecken

Na, habt ihr schon einen Favoriten unter all den tollen Rezepten? Ich könnte mich ja auf Anhieb nicht entscheiden, aber ich werde sie auf alle Fälle nachkochen. Vielleicht ist ja eines meiner neuen Lieblingsrezepte dabei… 😉

Eiersalat
Zutaten
  1. 10 Eier
  2. 1 EL Mayonnaise
  3. 3 EL Sauerrahm
  4. 2 TL Senf (bei mir Colmans Mustard)
  5. 2 TL Kräuteressig
  6. 1 TL Zitronensaft
  7. Salz
  8. Pfeffer
  9. 3 TL Kapern in Essig + einige Kapern zum garnieren
  10. Eine zerdrückte Sardelle (nach Belieben)
  11. Schnittlauch
Zubereitung
  1. Die Eier in ausreichend Wasser ca. 8-10 Minuten hart kochen und im Anschluss sofort in eiskaltem Wasser abschrecken, damit sie sich leichter schälen lassen.
  2. Die noch warmen Eier schälen und in kleine Stücke schneiden. Ich habe sie hierfür einfach mehrmals in meinen Eierschneider gelegt.
  3. Die geschnittenen Eier zusammen mit allen restlichen Zutaten bis auf den Schnittlauch in eine Schüssel geben und alles gründlich miteinander verrühren.
  4. Den Eiersalat kurz abgedeckt im Kühlschrank ziehen lassen und in der Zwischenzeit den Schnittlauch gründlich waschen, abtrocknen und in kleine Röllchen schneiden.
  5. Den Eiersalat in einer ausreichend großen Schüssel servieren und noch zusätzlich mit einigen Kapern und den Schnittlauchröllchen garnieren.
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/

Wo die Liebe den Tisch deckt,
schmeckt das Essen am besten. 

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar