Hexenschaum – Bratapfel Dessert

Mensch, manchmal läuft aber auch nix wie es soll und alle vorgenommenen Pläne werden über den Haufen geworfen. Bereits im Oktober hab ich die liebe Nadine von Sweet Pie danach gefragt welches Apfel-Rezept sie sich für ihr tolles Blogevent Zeigt her eure  Äpfel von mir wünscht und es einfach nie geschafft meinen Beitrag fertig zu stellen. Dafür gibts aber heute (sprichwörtlich auf den letzten Drücker) ein extrem leckeres Apfel-Dessert aus meiner Kindheit mit einem Äpfelchen, das es in sich hat.

Hach.. Wenn es um Äpfel geht, schlägt mein steirisches Herzal doch gleich eine Spur höher. Nicht umsonst wird meine Heimat auch als Genuss Paradies bezeichnet. Die Äpfel aus meiner Region decken nämlich 140% des österreichischen Apfelbedarfs und solltet ihr mal in dieser Gegend sein, kann ich euch eine Fahrt durch die steirische Apfelstrasse nur wärmstens Empfehlen. Heute geht es aber erstmal nicht direkt um den steirischen Apfel, sondern vielmehr um dieses schnabulöse Bratapfel Dessert mit einem Apfel so Rot wie die Liebe….
Hexenschaum - Bratapfel Dessert 1

Hexenschaum - Bratapfel Dessert 2

Das heutige Rezept stammt ursprünglich von meiner Oma und war immer eines meiner liebsten Apfel-Desserts. Ich hab mich als Kind immer gefragt wieso es Hexenschaum genannt wird und bin mittlerweile zu dem Entschluss gekommen, dass es wohl an der Zubereitung liegt. Die ist nämlich wirklich keine Hexerei und mit nur wenigen Zutaten ratz-fatz gemacht. :o) Alles was ihr dazu benötigt sind 3-4 säuerliche Äpfel, Bio Eier, Zucker und ein wenig Marmelade – welche ich in diesem Fall aber weggelassen habe, da ich die wunderschöne Farbe des Apfels bewahren wollte. Richtig gelesen! Für mein heutiges Dessert habe ich auf eine neue schweizer Apfelsorte namens Red Love zurückgegriffen, die ich bis dato noch nicht kannte. Hierbei handelt es sich um rotfleischige Äpfel mit herzförmiger Musterung im Fruchtfleisch, der Hexenschaum schmeckt aber natürlich auch mit jeder anderen Apfelsorte extrem lecker. Probiert es einfach aus und überzeugt euch selber! 🙂 Hexenschaum - Bratapfel Dessert 3

Hexenschaum - Bratapfel Dessert
Zutaten
  1. 3-4 Äpfel ohne Kerngehäuse
  2. 2 Bio! Eiklar
  3. 1 EL Zucker
  4. 2 EL Marmelade nach Wahl
Zubereitung
  1. Zuerst den Ofen auf ca. 200 c° vorheizen und die Äpfel von Blütenansätzen und Kerngehäuse befreien.
  2. Die Äpfel in eine Auflaufform geben und so lange im Ofen braten bis sie schön weich sind.
  3. Nun die noch heissen Bratäpfel passieren und abkühlen lassen. Wer mag kann zusätzlich noch einige Spritzer Zitronensaft darüber geben.
  4. In der Zwischenzeit das Eiklar mit dem Zucker zu sehr festem Schnee schlagen.
  5. Den Eischnee langsam mit dem abgekühlten Bratapfelmus, sowie der Marmelade verrühren und kurz im Kühlschrank durchkühlen lassen.
  6. Jetzt könnt ihr euren fertigen Hexenschaum auf Schüsselchen verteilen und zusammen mit lieben Menschen genießen. Lasst es euch schmecken!
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/

Kommentare

  1. Antworten

    Nadine
    23. November 2015

    Der Apfel sieht wirklich sehr hübsch aus – absolut zum Verlieben ♥
    Schön, dass du es nun doch noch geschafft hast dabei zu sein!

    liebste Grüße
    Nadine

    • Antworten

      Sarah
      23. November 2015

      Freut mich, wenn es dir gefällt!
      Vielen Dank, dass ich (wenn auch viel zu spät) dabei sein durfte!
      Ganz liebe Grüsse zurück! 🙂

  2. Antworten

    Mari
    22. November 2015

    Sieht so schön aus❤❤❤❤

    • Antworten

      Sarah
      22. November 2015

      Mei.. Der war immer soooo gut zu Hause! 😘