Lavendel-Zucker

Kennt ihr das, wenn die eigene Stimmung Richtung Tiefpunkt wandert und einem einfach die Motivation fehlt? Ehrlich gesagt, geht es mir schon einige Tage so und ich erwische mich dabei wie meine Gedanken immer wieder um das selbe Thema kreisen. Ich hab nämlich letzte Woche von meinem besten Freund erfahren, dass er ein Top Stellenangebot in Washington D.C. angenommen hat und bereits im September in die Staaten ziehen wird. September!!! »Moment, das ist zu schnell! Das geht nicht! Das ist 2 x umfallen, und schwups ist September…« schoss es mir sofort durch den Kopf. Es ist nicht so, dass ich mich nicht für mein Davechen freue… das tu ich! (wenn auch in Grenzen) Ich weiss natürlich, dass das für ihn und seine Karriere eine riesige Chance ist, dennoch muss ich ehrlich zugeben, dass mich der Gedanke daran ihn bald nicht mehr in meiner Nähe zu wissen unendlich traurig macht und ich gerade wieder ein Tränchen vergießen könnte… Gott, ich darf gar nicht an den bevorstehenden Abschied denken!! Worauf ich aber wirklich hinaus will ist, dass mir in den letzten Tagen einmal mehr bewusst wurde wie sehr wir doch manchmal unsere Zeit mit unwichtigen Dingen vergeuden und sich der Blick aufs Wesentliche viel zu oft im Alltagswahnsinn verliert. Also, geht hinaus! Kostet diesen herrlichen Sommer in vollen Zügen aus, bewundert den Facettenreichtum unserer Natur, genießt jede kostbare Minute mit den Menschen die ihr lieb habt und zeigt es ihnen!! Wie heißt es doch so schön!?

»Es sind die kleinen Gesten der Liebe, die einem den Tag versüßen!«

Lavendel-Zucker 1

Lavendel-Zucker 2

Für mein heutiges Geschenk aus der Küche könnt ihr getrocknete als auch frische Lavendelblüten verwenden. Der Zucker ist wirklich einfach gemacht und verleiht diversen Süßspeisen ein herrliches Aroma. Ich gebe ihn besonders gerne in den Tee oder aromatisiere mir damit meine Zitronen-Limonade. Ihr könnt euch euren Zucker je nach gewünschter Intensität herstellen und den Lavendel ganz nach Lust und Laune dosieren oder ihm bei Bedarf auch noch etwas Zitronenabrieb verpassen. Passt aber bitte auf, zu viel des Guten schmeckt in diesem Fall weniger gut und irgendwie nach Badewasser! 😉 Hübsch in Gläschen verpackt ist das doch wirklich eine tolle Geschenke-Idee, oder? 

Lavendel-Zucker 3

Lavendel-Zucker 4

Zutaten:
4-5EL getrocknete Lavendelblüten
oder
10-11EL frische Lavendelblüten
500g Zucker
1 großes Schraubglas
Zitronenabrieb (bei Bedarf)

Zubereitung:
Den Zucker mit den Lavendelblüten vermischen oder schichtweise in ein Schraubglas füllen und einige Tage ziehen lassen. Wer mag kann noch etwas Zitronenabrieb hinzufügen.

Viel Spass beim versüßen und beschenken!

 

Kommentare

  1. Antworten

    Melchen-testet
    30. Juli 2015

    Ich bin kein wirklicher Lavendel-Fan, aber dein Rezept mit dem Lavendel Zucker hört sich doch irgendwie lecker an. Mal schauen ob ich es irgendwann man wage dieses Rezept nachzumachen 🙂

    LG,
    Mel

    • Antworten

      Sarah Thor
      30. Juli 2015

      Das freut mich!! Ging mir anfangs genauso, aber wenn er richtig dosiert ist schmeckt er wirklich ganz toll! 😉