Liptauer-Brotaufstrich

Hallo ihr Lieben!
Ich bin seit Freitag zu Besuch in meiner geliebten Heimat und koste sprichwörtlich jede Minute mit meinen Lieblingsmenschen in vollen Zügen aus. Und da ihr in dieser Zeit natürlich auch nicht zu kurz kommen dürft, hab ich einen leckeren Brotaufstrich für euch vorbeireitet.

Liptauer-Brotaufstrich 1

Brotaufstriche sind ratz-fatz gemacht, es gibt unzählige Varianten, sie benötigen meist nicht mal eine Handvoll Zutaten und sie sind eine mordsleckere und einfache Köstlichkeit. Egal ob zum Frühstück, aufs Pausenbrot, als kleine Fingerfood-Häppchen auf Partys oder als ein einfaches Abendessen – so ein leckeres Aufstrich-Brot passt irgendwie immer, oder?

Nachdem ihr mich in den letzten Monaten so oft nach Brotaufstrich-Ideen gefragt habt, möchte ich euch in Zukunft regelmäßig ein paar virtuelle Brötchen schmieren und hoffe, dass euch die Aufstriche genau so gut schmecken wie uns. Heute will ich euch das Rezept für einen gschmackigen Liptauer an die Hand geben – und rein Zuuufäällig kommt der Brotaufstrich aus meiner Heimat. :o)

Liptauer-Brotaufstrich 2

Okay, zugegeben ursprünglich kommt der Aufstrich aus Liptau und wurde – wie auch das Reisfleisch, während der K. u. K Zeit nach Österreich gebracht. Im Originalrezept wird der Liptauer-Aufstrich mit Brimsen hergestellt. Da dieser Schafs-Frischkäse allerdings ziemlich schwierig erhältlich ist, wird der Liptauer bei uns in Österreich meistens mit Topfen (Quark) und Butter hergestellt. Um dem Originalrezept geschmacklich ein wenig näher zu kommen, verzichte ich jedoch in meinem Rezept auf beide Zutaten und habe meinem Liptauer eine köstlich – cremige Mischung aus Schafskäse und Frischkäse verpasst. Probiert es einfach aus und lasst es euch schmecken!

Liptauer-Brotaufstrich
Zutaten
  1. 200g Frischkäse
  2. 150g Schafskäse in Stücke geschnitten
  3. 1 Prise Salz
  4. 1 Prise Pfeffer
  5. 2 EL Paprika Pulver mild
  6. Kapern bei Bedarf
  7. 1 EL Zwiebel bei Bedarf
  8. Schnittlauch zum Garnieren
Zubereitung
  1. Alle Zutaten werden in eine große Schüssel gegeben und mit einem Stabmixer cremig püriert oder mit einer Gabel gut verrührt.
  2. Den Aufstrich auf ein Brot schmieren und mit Schnittlauch garnieren.
  3. TIPP: Wer mag kann seinem Liptauer noch zusätzlich ein Sardellen-Filet hinzufügen oder ihn mit scharfen Paprika Pulver herstellen.
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/

Mahlzeit!

Kommentare

  1. Antworten

    Tapezierer
    25. Februar 2017

    Hab ihn u.a. aus Feta und Topfen gemacht. Und Butter. Plus etwas Kümmel und Essiggurke. Rest wie bei Dir. Ich komm ja aus der Heimat des ‚Obatzten‘, Liptauer ist aber auch enorm lecker. Am liebsten mit einer frischen Brezn. 👍😆❤

    • Antworten

      Sarah
      27. Februar 2017

      Halli Hallo! 😀
      Ui, das klingt aber auch sehr fein! Bei uns in Österreich gibt es auch einige Varianten mit Feta, Topfen und Butter, die ich auch sehr lecker finde. Hach.. da bekomm ich doch direkt Lust darauf und so ein ofenfrisches Brezerl würde ich auch nicht von der Tischkante schupsen! 😀

      Ich wünsche dir noch einen gemütlichen Abend und würde mich freuen bald mal wieder von dir lesen zu dürfen!

      Ganz liebe Grüsse,
      Sarah

  2. Antworten

    Mari
    6. März 2016

    Bin begeistert 👏👌👍😆❤😙