Ofengerösteter Tomatensalat

Da haben wir den Salat! Kalt, warm, kalt, warm… Da soll sich mal einer auskennen! Egal welche Launen das Wetter mal wieder spielt, heute gibt’s was herrlich farbenfrohes und wir zaubern uns einfach den Sommer auf den Teller.

Ofengerösteter Tomatensalat 1

Salat geht bei mir bekanntlich ja beinahe immer! Darum wird heute mal wieder die Beilage zur Hauptspeise befördert und ich hab euch einen wahnsinnig leckeren und gesunden Sattmacher mitgebracht, der in den Sommermonaten auf alle Fälle passt…

Ofengerösteter Tomatensalat 2

Zur Zeit ist das mit dem Wetter ja leider so eine Sache.. Ich bin mir ehrlich gesagt im Moment nie so sicher ob ich unseren riesigen Sonnenschirm, als Schattenspender oder doch lieber als Regenschirm nutzen soll und so geht’s mir gewissermaßen auch mit dem Essen.

Ofengerösteter Tomatensalat 3

Während mir im einen Moment ein eisgekühltes Stück Melone, oder ein knackiger Salat absolut ausreicht um meinen Hunger zu stillen – brauch ich bereits wenige Stunden danach etwas warmes für die Seele, weil es wieder mal in Strömen schüttet und grausig kalt draussen ist. Ihr fragt euch jetzt bestimmt, was mein Gemecker nun mit diesem leckeren Tomatensalat zu tun hat, oder?

Ofengerösteter Tomatensalat 4

Das tolle an diesem Tomatensalat ist, dass ihr ihn ganz nach euren Belieben kalt oder warm genießen könnt und so bei jeder Wetterlage auf keinen Fall auf einen sommerlichen Genuss verzichten müsst. Der Salat ist sozusagen ein saisonales Salat-Chamäleon :o) Es ist heiß draussen und der Sommer zeigt sich von seiner besten Seite? Kein Problem! Dann könnt ihr den Tomatensalat auch ganz einfach kalt genießen und ihn bei Bedarf auch noch zusätzlich mit ein wenig Feta aufpeppen! Ich rate euch allerdings dazu den Tomatensalat unbedingt in der ofengerösteten Variante zu probieren!

Ofengerösteter Tomatensalat 5

Durch die schnell angerührte Marinade entwickelt er nämlich im Ofen ein gigantisches Aroma. Mit knackigen frischen Kräutern und ein paar gerösteten Brotscheiben vom Vortag – die ich einfach über den fertigen Salat gestreut habe, wird dieses einfache Gerichte zu einem absoluten Festessen für die ganze Familie. Ratzfatz gemacht und zudem auch noch eine unkomplizierte und beliebte Beilage zum grillen! So einfach und so lecker!

Ofengerösteter Tomatensalat 6

Ofengerösteter Tomatensalat
Zutaten
  1. 800 g Bunte Tomaten
  2. 3 EL Olivenöl
  3. 2 EL Weißer Balsamico
  4. 1 EL Honig
  5. 1 EL Zitronensaft
  6. 1 Prise Salz
  7. 1 Prise Pfeffer
  8. 2 TL Petersilie
  9. 2 TL Schnittlauch
  10. 8 Basilikumblätter
  11. 1 Knoblauchzehe (nach Belieben)
  12. Brotscheiben (nach Belieben)
  13. Olivenöl zum bepinseln
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 180 c° Umluft vorheizen und die Tomaten gründlich waschen.
  2. Die gewaschenen Tomaten abtrocknen und mit dem Messer vierteln.
  3. Die Kräuter gründlich waschen, trocken schütteln und mit dem Messer grob zerhacken. Die Knoblauchzehe abziehen und ebenfalls in grobe Stücke hacken.
  4. Die Tomatenstücke in eine ausreichend große ofenfeste Form geben, die restlichen Zutaten (bis auf die Brotscheiben) darüber geben und mit den Händen alles gut untereinander vermengen.
  5. Die marinierten Tomaten bei mittlerer Schiene ca. 20 Minuten in den Ofen geben.
  6. Nach 10 Minuten die vorbereiteten Brotscheiben mit ein wenig Olivenöl bepinseln, eine Prise Meersalz darüber streuen und ebenfalls in den Ofen geben. Ihr könnt sie dazu extra auf ein Backblech legen oder einfach neben der Auflaufform auf dem Rost platzieren.
  7. Nach Ende der Röstzeit die Tomaten und die Brotscheiben aus dem Ofen holen und die Basilikumblätter über den Salat geben.
  8. Die Brotscheiben kurz etwas auskühlen lassen und nach Belieben über den ofengerösteten Tomatensalat streuen.
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/

Mahlzeit!

Kommentare

  1. Antworten

    Alexa
    6. Juli 2016

    Das ist ja eine Farbexplosion… schmeckt bestimmt auch super lecker. Jetzt muss ich nur noch die passenden Tomaten finden und dann kann es losgehen . Danke für das Rezept! Grüßle Alexa

    • Antworten

      Sarah
      6. Juli 2016

      Liebe Alexa!

      Vielen lieben Dank für deine lieben Worte. Ich freu mich so sehr darüber! Der Salat ist wirklich so schnell gemacht und macht zudem noch überraschend satt! 🙂 Falls du keine bunten Tomaten findest, kannst du auch ohne weiteres rote nehmen – da geht’s wirklich rein nur um die Optik! 😉 Alexa, ich wünsche dir noch einen gemütlichen Abend und würde mich freuen bald mal wieder von dir zu lesen!

      Ganz liebe Grüsse,
      Sarah

  2. Antworten

    Marsha
    6. Juli 2016

    Ach, das sieht so gut aus und klingt einfach himmlisch und wirklich perfekt für dieses bekloppte Wetter! Ich wollte am Wochenende deinen Eistee machen, weil wir auch Besuch hatten, aber hatte Apfelsaft vergessen. Argh! Ich hab´s aber noch im Kopp, das Brot auch und nun noch den Salat 😀 Die Liste wird länger und länger, aber ich wollte ja noch ein bisschen leben, sollte also alles klappen, hahaha.

    Liebe Grüße,
    Marsha

    • Antworten

      Sarah
      6. Juli 2016

      Liebe Marsha, das hoff ich doch sehr stark und ausserdem musst du mich nun mindestens 1x wöchentlich mit einer Tauschleckerei versorgen! 😂 Spaß bei Seite! Ich freu mich echt immer so sehr über deine lieben Worte! So macht bloggen richtig Spaß! DANKE! 😘❤️❤️

    • Antworten

      Sarah
      6. Juli 2016

      Vielen Dank, liebe Julia! Das freut mich echt total! Ich bin schon gespannt, wie du meine Variante findest! Lass es dir schmecken und hab noch einen tollen Tag! <3

      Ganz liebe Grüsse,
      Sarah