Entrecote an Kräuterbröseln, Portweinbirnen und buttrigen Kartoffelsticks

07 Dez 2017

Hallo ihr Lieben,

Die Herrschaften, es warad angerichtet! 😀 Also, nehmt alle schnell wieder eure Plätze ein, lasst euch noch ein wenig virtuellen Wein nachgießen und genießt mit uns den vierten und bereits vorletzten Gang des Hüftgold und Lametta Weihnachtsmenüs. Bevor hier aber Wehmut aufkommen sollte, will ich euch hurtig mit einem Entrecote an Kräuterbröseln, Portweinbirnen und buttrigen Kartoffelsticks ablenken und tische euch den Hauptgang auf.

Entrecote an Kräuterbröseln, Portweinbirnen und buttrigen Kartoffelsticks 1

Na, was sagt ihr? Ich weiß, Eigenlob stinkt! Aber in diesem Fall war ich ausnahmsweise mal voll und ganz zufrieden. Das Entrecote an Kräuterbröseln, Portweinbirnen und buttrigen Kartoffelsticks war nämlich nicht nur sehr einfach herzustellen, sondern auch super lecker! Und zudem finde ich, dass es auch auf dem Teller ziemlich hübsch anzusehen ist. Oder was meint ihr?

Aperitif
Vorspeise
~
Zwischengang
~
Hauptspeise
Entrecote an Kräuterbröseln, Portweinbirnen und buttrigen Kartoffelsticks
~
 

Entrecote an Kräuterbröseln, Portweinbirnen und buttrigen Kartoffelsticks 2

Ich war mir ehrlich gesagt sehr lange nicht wirklich schlüssig darüber welcher Hauptgang es werden sollte und hab mich dann schlussendlich für das Entrecote an Kräuterbröseln, Portweinbirnen und buttrigen Kartoffelsticks entschieden. Es ist wirklich schnell gemacht und benötigt bis auf die Portweinbirnen auch keine allzu große Vorbereitung. Und Ja, ich weiß dass ich euch bei meinem Aperitif davon erzählt habe, dass ich keinen Alkohol trinken sollte, aber wir reden hier von trinken! Von essen haben die Ärzte nie was gesagt! 😀

Aber Spaß bei Seite! Das Entrecote an Kräuterbröseln, Portweinbirnen und buttrigen Kartoffelsticks hat schlussendlich das Rennen gemacht, weil es ein Gericht ist, das ich leicht abgewandelt sogar schon mal in Kombination mit knalligen Rotkohlknödeln an Weihnachten serviert habe und es bei all meinen Gästen so  gut angekommen ist.

Entrecote an Kräuterbröseln, Portweinbirnen und buttrigen Kartoffelsticks 3

Das Fleisch ist wirklich schnell zubereitet und die Portweinbirnen schmecken auch ganz hervorragend als Dessert zu luftigen Nockerln oder einem super saftigen Stückchen Schokoladenkuchen. Die Kartoffeln für die buttrigen Kartoffelsticks habe ich übrigens auch bereits am Vortag gekocht und über Nacht auskühlen lassen. Ihr müsst sie dann nur noch schälen, in mundgerechte Stäbchen schneiden und in ein wenig Butterschmalz anbraten. Wie ihr seht, macht das Entrecote an Kräuterbröseln, Portweinbirnen und buttrigen Kartoffelsticks zwar ganz schön was her auf dem Teller, ist aber in seiner Herstellung keine allzu große Sache.

Bevor ich euch aber gleich mein Rezept für das Das Entrecote an Kräuterbröseln, Portweinbirnen und buttrigen Kartoffelsticks verrate, möchte ich euch darum bitten, euch auch dieses Mal die bombastischen Hauptgänge aller beteiligten Blogger genauer anzusehen! Ihr werdet begeistert sein, versprochen!

Weihnachtsmenü Banner

Möhreneck – Safrantagliatelle mit Gewürzbutter und Minzmöhren
Kleiner Kuriositätenladen – Geschmorte Short Ribs | Kürbis-Kartoffelpüree | Gerösteter Rosenkohl
Gegleckert – Kalbskotelett auf Kartoffel-Sellerie Püree und Rosenkohlsalat
Jankes Soulfood –Rinderfilet in Wirsing und Blätterteig mit Wein-Senf-Sauce
Colors of Food – Rinderbäckchen | Cranberry-Rotkohl | Kartoffelpüree
S-Küche – Schwedischer Weihnachtsschinken – Julskinka – Sous Vide
Cuisine Violette – Apfel-Zwiebel-Schweinefilet im Blätterteig
Irre Kochen – Ente – Birne – Erdnuss
Moeys Kitchen – Truthahn-Rollbraten mit Gravy und Cranberrysauce, Cider-Rosenkohl und Garlic Mashed Potatoes

Entrecote an Kräuterbröseln, Portweinbirnen und buttrigen Kartoffelsticks
Zutaten
Für die Portweinbirnen
  1. 500 ml Portwein
  2. 200 ml Rotwein
  3. 8 kleine Birnen – Gute Luise
  4. 2 TL Pfefferkörner
  5. 5 EL Zucker
  6. 2-3 Gewürznelken
Für die buttrigen Kartoffelsticks
  1. 4 große festkochende Kartoffeln – pro Person ca. 2 Stk.
  2. 2 EL Butterschmalz
  3. Salz
Für das Entrecote
  1. 350 g Entrecote mit einer Dicke von ca. 4,5 cm – Je nach Hunger für 3-4 Personen
  2. Sea Salt Flakes oder Salz
  3. Pfeffer
  4. Rapsöl
Ausserdem
  1. 3 Baby Karotten –pro Person
  2. 2 TL Butter
  3. Salz
  4. Pfeffer
  5. 1 EL Petersilie
  6. 1 TL getrocknete Küchenkräuter
  7. 1 TL Orangenabrieb
  8. Einige Blättchen Basilikum, Babyampfer oder Mangold
Zubereitung
  1. Für die Portweinbirnen, die Birnen waschen, abtrocknen und bis auf den Stängel schälen. Den Portwein zusammen mit dem Rotwein, dem Zucker und den Gewürzen in einen ausreichen großen Kochtopf geben. (die Birnen sollten alle darin Platz haben) Alles aufkochen lassen und ca. 5 Minuten durchziehen lassen. Nun die vorbereiteten Birnen in den Topf geben und bei geringer Hitze weich aber dennoch bissfest kochen. Die Birnen vorsichtig in ein sauberes Schraubglas umschichten, mit dem Portweinsud übergießen und sofort fest verschließen. Die Portweinbirnen bis zur Weiterverwendung 1-2 Tag im Kühlschrank durchziehen lassen. Bei mir waren es zwei Tage.
  2. Für die buttrigen Kartoffelsticks, die Kartoffeln am Vorabend gründlich waschen und in ausreichend Wasser ca. 15-20 Minuten kochen. Darauf achten, dass die Kartoffeln nicht zu sehr durchgekocht werden! Die gekochten Kartoffeln sofort kalt abschrecken, vollständig auskühlen lassen und bis zur Weiterverwendung in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag die Kartoffelschalen abziehen und die Kartoffeln mit einem Messer in Sticks schneiden. Das Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen und die Kartoffelsticks von allen Seiten langsam anbraten.
  3. Die Petersilie gründlich waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stängel zupfen. Die Petersilie möglichst fein zerhacken und bei Seite legen. Die Karotten ebenfalls gründlich waschen und schälen.
  4. Die Butter langsam in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Semmelbrösen dazu geben. Die Brösel so lange rösten bis sie eine goldbraune Farbe angenommen haben. Die Semmelbrösel sofort vom Herd nehmen, mit dem Orangenabrieb, den Kräutern, Salz und Pfeffer vermengen.
  5. Das Entrecote mindestens 30 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen, damit es Raumtemperatur annehmen kann. Den Backofen auf 160 ° Ober/Unterhitze vorheizen und das Fleisch mit einem Küchenpapier gründlich von allen Seiten trocken tupfen und nach Belieben von allen Seiten mit Sea Salt Flakes bestreuen. Das Öl oder ein wenig Butterschmalz in einer schweren (gusseiserne) Pfanne erhitzen und das Entrecote von allen Seiten ca. 1-2 Minuten scharf anbraten. Das Entrecote aus der Pfanne heben, nach Geschmack ein wenig pfeffern und in ofenfestes Papier einschlagen. Das Fleisch für ca. 6 Minuten in den Ofen geben – es sollte danach Medium Rare sein und so wie auf den Bildern aussehen. Das Fleisch aus dem Ofen holen, auf einen Teller legen und kurz rasten lassen.
  6. In der Zwischenzeit die Karotten zu den Kartoffelsticks in die Pfanne geben, salzen und pfeffern und kurz mitdünsten. Sie dürfen ruhig bissfest bleiben.
  7. Zum Anrichten, die Kartoffelsticks auf einen separaten Teller geben. Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und die Kräuterbrösel portionsweise auf dem Teller verteilen. Die Rotweinbirnen vorsichtig aus dem Glas holen und die Unterseite gerade abschneiden, damit die Birnen stehen bleiben können. Die Portweinbirnen halbieren und neben den Bröseln platzieren. Die Entrecote Stücke auf die Brösel legen und die Karotten nach Geschmack auf dem Teller verteilen. Mit Babyampfer oder Mangoldblättchen garnieren und sofort servieren.
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/

Apfel-Birnen-Mostschaumsuppe

05 Dez 2017

Heute beginnen wir mit dem schnabulösen Teil unseres Hüftgold und Lametta Weihnachtsmenüs und wir servieren euch die Vorspeise. Von mir bekommt ihr mit einer Apfel-Birnen-Mostschaumsuppe, eine für mich ganz besonderes Suppe virtuell serviert und ich möchte euch mit meiner Vorspeise ein kulinarisches Schmankerl meiner Heimat auftischen.

Apfel-Birnen-Mostschaumsuppe 1

Eine Vorspeise kann etwas kaltes oder auch etwas warmes sein. Während ich euch im letzten Jahr ja bereits einen festlichen Grünkohl Salat als Vorspeise ans Herz gelegt habe bekommt ihr in diesem Jahr mit meiner Apfel-Birnen-Mostschaumsuppe eine heisse Vorspeise serviert die mir ganz besonders am Herz liegt. 

Aperitif
Vorspeise
Apfel-Brinen-Mostschaumsuppe
~
Zwischengang
~
Hauptspeise
~
 

Aber jetzt mal von Anfang an! Eigentlich wollte ich euch (wie bereits im Vorjahr) dieses Mal als Vorspeise eine Französische Zwiebelsuppe nach dem Rezept meiner Mutter vorstellen, aber da die liebe Janke bereits ihre Zwiebelsuppe als Vorspeise geplant hatte und wir euch bei unserem Weihnachtsmenü keine Dopplungen servieren wollten, hab ich mich kurzerhand für eine sehr feine Apfel-Birnen-Mostschaumsuppe umentschieden.

Apfel-Birnen-Mostschaumsuppe 2

Die Apfel-Birnen-Mostschaumsuppe stammt aus meiner steirischen Heimat und ich mag sie so gerne, dass ich sie sogar als einen von sieben Gängen nach unserer standesamtlichen Hochzeit serviert habe. Richtig gelesen! Ich hab an unserem standesamtlichen Hochzeitstag für 16 ganz liebe Menschen den Kochlöffel geschwungen. Bei der kirchlichen Trauung hab ich das dann aber lieber jemand anderen überlassen. Das wäre bei über 100 Gästen wahrscheinlich dann doch ein wenig sehr hektisch geworden. 😀 Wie ihr seht, ist die Apfel-Birnen-Mostschaumsuppe ein Gericht das das ganze Jahr über passt und sich nicht nur an Weihnachten als Vorspeise servieren lässt.

Apfel-Birnen-Mostschaumsuppe 3

Die Apfel-Birnen-Mostschaumsuppe lässt sich wirklich einfach zubereiten und ist auch für ungeübtere Hobbyköche machbar. Was ihr allerdings unbedingt beachten solltet ist Auswahl des Mostes! Ich muss euch nämlich ein kleines Hoppala verraten. Ich war mit meinem heutigen Beitrag wie so oft mal wieder *räusper* reichlich spät dran… Okay, um genauer zu sein, habe ich gestern erst damit angefangen und hatte noch gar nix. Also hab ich hurtig die Suppe zubereitet und sie ohne sie vorher abzuschmecken schnell fotografiert, damit es nicht zu dunkel wird. Bei dem Licht im Winter zählt manchmal wirklich jede Sekunde… Auf alle Fälle gab es die Apfel-Birnen-Mostschaumsuppe im Anschluss bei uns zu Mittag und nachdem mein Gaumenpoet voller Vorfreude ein paar Löffel von unserer Hochzeitssuppe schnabuliert hatte, musste ich irritiert feststellen, dass sich seine Begeisterung, ganz anders als die vielen male zuvor, doch sehr in Grenzen hielt… Nachdem ich die Apfel-Birnen-Mostschaumsuppe dann aber selber gekostet habe, war der Fall für mich schnell klar. Ich hab die Apfel-Birnen-Mostschaumsuppe nämlich vor lauter Hektik aus Versehen mit süßem Most aufgegossen und die Suppe hat dadurch leider einen durchaus gewöhnungsbedürftigen, süßen Beigeschmack erhalten. Ich mag zwar süße Apfel-Gerichte sehr gerne, aber wenn ich es mir aussuchen kann, dann bevorzuge ich doch lieber eine leckere Apfeltarte. 😀

Tja, es ist eben noch kein Meister vom Himmel gefallen und auch bei uns Foodbloggern geht manchmal so einiges schief. In diesem Fall ist allerdings ganz bestimmt alles wie gewünscht verlaufen und ihr bekommt im Anhang die fantastischen Vorspeisen meiner Mitköche aufgelistet:

Weihnachtsmenü Banner

Möhreneck – Mezze
Kleiner Kuriositätenladen – Sellerie-Velouté mit Brioche-Speck-Croûtons
Gegleckert – Gebackener Ziegenkäse mit roter Bete, Feldsalat und Apfel Vinaigrette
Jankes Soulfood – Soupe à l’oignon
Colors of Food – Lachs Sous-Vide mit Apfel-Gurken-Radieschen-Salat und Wasabi-Gurken-Eis
S-Küche – Mini Lachs Mousse Törtchen – Smörgåstårta
Cuisine Violette – Auswahl an Wintergemüse-Schnittchen
Irre Kochen – weihnachtliche Maultaschensuppe
Moeys Kitchen – Cranberry Mimosa

Na, ist da nicht wieder eine tolle Auswahl zusammengekommen? Ganz egal für welches der Rezepte ihr euch entscheidet, lasst es euch auf alle Fälle schmecken!

Apfel-Birnen-Mostschaumsuppe
Zutaten
  1. 3 kleine Schalotten
  2. 1 Knoblauchzehe
  3. 50 g Butter
  4. 400 ml Apfelmost (alkoholfrei) oder Apfelwein/Cider
  5. 500 ml Gemüsebrühe
  6. 200 ml Sahne
  7. 150 g Ceme Fraiche
  8. 1 kleines Stück Knollensellerie
  9. 2 säuerliche große Bio Äpfel
  10. 2 kleine Birnen
  11. Salz
  12. Pfeffer
  13. Zitronenöl oder Apfelbalsam zum garnieren
  14. 2 getrocknete oder frische Apfelringe für die Garnitur
Zubereitung
  1. Die Schalotten und den Knoblauch schälen und mit einem Messer in kleine Stückchen schneiden. Die Butter in einem Kochtopf erhitzen und die Schalotten und den Knoblauch in den Topf geben und langsam bei sehr niedriger Hitze dünsten.
  2. In den Zwischenzeit den Knollensellerie, die Äpfel und die Birnen gründlich waschen. Den Knollensellerie großzügig schälen und die Äpfel und Birnen nach Belieben ebenfalls schälen. Wenn ihr Bio Äpfel und Birnen habt (vorzugsweiser mit grüner Schlale) könnt ihr diese so wie ich auch dran lassen.
  3. Alles in grobe Stücke schneiden und zu den Schalotten in den Topf geben. Die Herdhitze erhöhen und ca. 2 Minuten von allen Seiten gut dünsten.
  4. Nun mit dem Apfelmost/Apfelwein ablöschen und kurz aufkochen lassen.
  5. Die Gemüsebrühe angießen und alles auf mittlerer Hitze ca. 5-8 Minuten weichkochen.
  6. Danach den Topf vom Herd nehmen, kurz auskühlen lassen und alles mit einem Pürierstab pürieren. Dabei langsam die Sahne und die Creme Fraiche dazu geben und unter die Suppe mixen.
  7. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken, nochmal kurz aufkochen und nach Belieben noch ein wenig Wasser dazu gießen (falls euch eure Suppe zu dickflüssig sein sollte).
  8. Die fertige Suppe auf die Teller aufteilen, mit jeweils 2 getrockneten Apfelscheiben belegen und darauf vorsichtig ein wenig Schlagsahne spritzen.
  9. Nach Belieben noch zusätzlich ein wenig Zitronenöl über die Suppe träufeln, mit Kräutern dekorieren und servieren.
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/

Bananen-Power-Smoothie

16 Feb 2017

[Dieser Beitrag enthält Werbung]

Jetzt mal Hand aufs Herz! Wer von euch hat heute schon ein Stückchen Obst zu sich genommen? Ich gehöre ja zum Glück eher zu jenen für die eine ausreichende Obst Zufuhr keinerlei Probleme darstellt, da ich nur zu gerne alle möglichen Früchtchen in mich rein stopfe. Aber wenn ich da an meinen Gaumenpoet denke, sieht die Sache gleich ganz anders… Da kommt so ein süffiger Bananen-Power-Smoothie immer genau richtig!

Bananen-Power-Smoothie 1

Es ist schon ein Phänom, das ich unter uns gesagt wohl nie verstehen werde… Setzt man meinem Liebsten ein aromatisches Zitronen-Brathähnchen, oder einen knusprigen Schweinebraten unter sein Näschen, dann hat er überhaupt keine Probleme damit sich äusserst zünftige Portionen reinzupfeifen, die ich im Leben nie verdrücken könnte – ABER man lege ihm 1 Banane, 2 getrocknete Feigen und eine saftige Birne vor und der Gute macht mimimi und ist erstaunlicherweise ganz schnell soooo satt. Ja, mein Gaumenpoet ist Obst technisch leider ein echter Härtefall und würde freiwillig niemals ein paar frische Früchte besorgen, aber mit einem gesunden Smoothie, wie mit dem Bananen-Power-Smoothie kann ich ihn doch jedes mal überzeugen und er trinkt sogar gerne noch ein zweites Gläschen.. :o)

Bananen-Power-Smoothie 2

Smoothies sind ja mittlerweile sehr beliebte Alternativen sich eine gehörige Portion Vitamine einzuverleiben und es gibt sie in den herrlichsten Varianten. Eine unserer liebsten Winter-Varianten möchte ich euch heute ans Herz legen. Mein Bananen-Power-Smoothie kommt nicht nur mit einer gehörigen Portion an Vitaminen daher, es gesellen sich auch noch knackige Birnen, ein kleiner Schuss Orangen-Zitronensaft und getrocknete Datteln mit ins * Lieblingsglas und er kann durch die Zugabe von Kokoswasser zudem auch noch mit reichlich Kalium, Magnesium und sogar Eisen nicht nur geschchmacklich so richtig punkten. Alles in allem also ein (auf steirisch gesagt) Pumperlgsundes Safterl für den perfekten Start in den Tag! 😉 Falls ihr euren Bananen-Power-Smoothie übrigens lieber als leckere Erfrischung für zwischendurch genießen wollt, dann solltet ihr unbedingt mal probieren einen Teil der Früchte gefroren zu verarbeiten und ihr könnt euch auf diese Weise ganz einfach einen sehr leckeren Bananen-Power-Smoothie Eisshake zaubern. Na habt ihr Lust bekommen? Dann probiert es doch einfach aus und lasst es euch schmecken! 

Bananen-Power-Smoothie 3

Bananen-Power-Smoothie
Zutaten
  1. 2 größere Bananen
  2. 2 getrocknete Datteln
  3. 1 große Birne
  4. 1 TL Zitronensaft (nach Belieben)
  5. 20 ml frisch gepresster Orangensaft (nach Belieben auch mehr)
  6. ca. 130 ml Kokoswasser
Zubereitung
  1. Die Datteln entkernen und mit einem Messer in grobe Stücke schneiden.
  2. Das Obst waschen, schälen und ebenfalls in Stücke schneiden.
  3. Alle Zutaten zusammen in einen Standmixer geben und zur gewünschten Konsistenz pürieren.
  4. Den Bananen-Power-Smoothie in Gläser geben, nach Belieben zusätzlich mit Eiswürfel kühlen und genießen.
  5. TIPP: Alle Zutaten können nach Belieben erhöht oder verringert werden. Falls ihr euren Smoothie lieber etwas cremiger möchtet, dann verringert einfach die flüssigen Zutaten oder erhöht sie andernfalls für eine flüssigere Konsistenz.
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/

Wo die Liebe den Tisch deckt,
schmeckt das Essen am besten.

Dieser Beitrag enthält Werbung und ist in Zusammenarbeit mit www.lieblingsglas.de entstanden.

* Die gekennzeichneten Links sind Kooperationslinks.