Strawberry Swirl Ice Cream ∼ Eiscreme mit Erdbeeren und Limoncello

22 Mai 2016

Ihr Lieben, ich hab euch ja bereits am Freitag auf Facebook und auf Instagram ein Foto von meinem gussEISenen (Ha! Was für ein Wortspiel! :o) ) Staub Topf gezeigt und euch verraten, dass ich ein leckeres Eis für euch vorbereitet habe. Also, dann wollen wir das Geheimnis mal lüften und ich zeig euch am besten gleich mal den sündhaft cremigen Inhalt!

Stawberry Swirl Ice Cream ∼ Eiscreme mit Erdbeeren und Limoncello 1

Ich liebe Eis! Eis geht bei mir immer! Ja, auch im Winter! Mir ist danach zwar meisten ganz schön frostig zumute, aber man kann sich ja notfallshalber ein Tässchen Tee bereitstellen! :o) Ihr wisst ja, dass ich ganz toll Zitronensüchtig bin und (wie könnte es anders sein?) Zitroneneis natürlich meine absolute Lieblingssorte ist – aber in diesem Fall mach ich da gerne mal eine kleine Ausnahme!

Eiscreme im Topf

Ich hab mir schon seit einer gefühlten Ewigkeit eine Eismaschine gewünscht. So eine Richtige, mit wumms und Kompressor und allem drum und dran, was so ein tolles Gerät eben sonst noch so zu bieten hat. Ihr wisst schon was ich meine, oder? Auf alle Fälle hab ich nun nach vielen Jahren endlich eine von meinem Gaumenpoet bekommen und bin sowas von verliebt in das mordsschicke Ding! Okay, genauer gesagt hab ich sie einfach bestellt und mit seiner Karte bezahlt, dafür durfte er sich aber die erste Eissorte wünschen!

Stawberry Swirl Ice Cream ∼ Eiscreme mit Erdbeeren und Limoncello 3

Mein liebster hat sich natürlich für ein cremiges Eis entschieden – hätte mich auch gewundert, wenn es anders gewesen wäre.. Da ich natürlich sofort mit meiner Maschine loslegen wollte, hatte ich einfach keine Lust darauf die Eismasse am Vorabend vorzubereiten und hab mich kurzerhand für diese cremige, Ei-freie Variante entschieden. Zusammen mit ein paar pürierten Erdbeeren, welche ich gemeinsam mit einem Schluck von meinem Rhabarbersirup zermixt habe, wird dieses einfach gemachte Eis doch zu einem echten Hingucker, oder was meint ihr?

Stawberry Swirl Ice Cream ∼ Eiscreme mit Erdbeeren und Limoncello 4

Das beste daran? Ihr könnt euch dieses Eis auch ganz einfach ohne Eismaschine zaubern und euch noch nach Belieben verschiedene Leckereien, wie Schokostückchen, Nüsse oder auch anderes Fruchtpüree, darunter rühren! Ich habe extra beide Varianten für euch getestet und bin absolut begeistert! Wenn ihr eurem Eis noch ein gewisses Extra verpassen möchtet, könnt ihr der Eismasse noch zusätzlich ein Schlückchen Limoncello hinzufügen! Das Eis wird durch den Alkohol ein klein wenig cremiger, ihr könnt ihn aber natrürlich auch weglassen und einfach so drauf los schlecken! Lasst es euch schmecken und genießt es! Am besten natürlich in der Sonne….

Stawberry Swirl Ice Cream ∼ Eiscreme mit Erdbeeren und Limoncello 5

Strawberry Swirl Ice Cream ∼ Eiscreme mit Erdbeeren und Limoncello
Zutaten
  1. 500 g Creme Double
  2. 500 g Kondensmilch gezuckert
  3. Saft einer Bio Zitrone (am besten Amalfi Zitronen)
  4. 200 g Erdbeeren
  5. 2 EL Rhabarbersirup (nach Belieben)
  6. 2 EL Limoncello (nach Belieben)
Zubereitung
  1. Die Creme Double zusammen mit der Kondensmilch und dem Zitronensaft in eine weite Rührschüssel geben und mit dem Handmixer so lange cremig rühren, bis eine einheitliche Masse entstanden ist und keine Klümpchen sichtbar sind.
  2. Die Eismasse in eine geeignete Gefrierform (Kastenform) umleeren, oder in den Behälter der Eismaschinen geben.
  3. Die Erdbeeren waschen und in grobe Stückchen schneiden.
  4. Den Sirup und den Limoncello zu den Erdbeerstücken geben und alles mit dem Zauberstab pürieren.
  5. Das fertige Erdbeerpüree mit einem Löffel vorsichtig unter die Eismasse ziehen und nach Belieben kleine Pünktchen oder Herzchen formen.
  6. Die Eismasse nun für ca. 5 Stunden in den Gefrierschrank stellen, oder ca. 40 Minuten in der Eismaschine gefrieren lassen.
  7. Das fertige Eis aus dem Gefrierschrank nehmen - mit einem Löffel oder Eiskugelportionierer Kugel formen und diese in kleinen Schüsselchen oder Eistüten servieren und genießen!
  8. TIPP: Falls euer Eis zu gefroren sein sollte, dann lasst es einfach kurz andauen - damit ihr bessere Kugeln formen könnt!
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/

Spargelsalat mit Erdbeeren und Schafskäse

11 Mai 2016

Okay, ich gebs zu! Eigentlich wollte ich euch mein heutiges Rezept schon vergangenen Sonntag zeigen – aber die Fotos waren so dermaßen schlecht und ich natürlich dementsprechend frustriert, dass ich sie einen Tag später nochmal gemacht habe. Macht aber natürlich gar nix! Denn bei diesen leckeren Frühlingsboten kommt eh gleich wieder gute Laune auf. :o)

Spargelsalat mit Erdbeeren und Schafskäse 1

Zugegeben, der Gatte hat mich doch ein klein wenig komisch von der Seite angeschaut, als ich ihm zwei Tage hinter einander das Selbe aufgetischt habe – und er hat mir auch einen klitzekleinen Moment sogar ein bisserl leid getan. Wir haben nämlich in letzter Zeit wirklich extrem viel Spargel gegessen… Aber, da die Spargelsaison ja ohnehin schon viel zu kurz ist, sollte man sprichwörtlich jede Gelegenheit in vollen Zügen auskosten, oder?

Spargelsalat mit Erdbeeren und Schafskäse 2

Wie gern ich Spargel esse, dürfte sich ja mittlerweile rumgesprochen haben. Aus den aromatischen Stangen lassen sich einfach die herrlichsten Gerichte zaubern. Sie schmecken paniert, gedünstet, im Ofen überbacken, aber auch mal in ganz neuen Variationen wie bei meiner Spargel-Pizza mit Blätterteig, dem Schweinefilet mit Spargel und Rhabarber, oder auch als leckeres Spargel-Quinotto.

Spargelsalat mit Erdbeeren und Schafskäse 3

Im letzten Jahr hab ich euch unter anderem bereits meinen sehr leckeren lauwarmen Spargelsalat mit Erdbeeren gezeigt. Oh Gott, dabei fällt mir gerade auf wie schlecht die Bilder und auch der Beitrag selbst damals noch waren… :o) Auf alle Fälle habe ich in diesem Jahr eine neue Variante für euch ausgetüftelt. Da ich bei dem schönen Wetter so gar keine Lust darauf hatte mich an den Herd zu stellen, hab ich kurzerhand einen erfrischenden Spargelsalat aus roh marinierten Spargelstangen gezaubert. Gemeinsam mit ein paar wenigen Zutaten war meine Marinade schnell angerührt und die dünn geschälten Spargelstangen wurden in Kombination mit den ersten regionalen Erdbeeren und cremigen Schafskäse zu einer waren Frühlingsfreude auf dem Teller. Und ganz ehrlich? Ich hab den Salat so lecker gefunden, ich hätte ihn am liebsten auch noch einen dritten Tag gemacht! :o)

Spargelsalat mit Erdbeeren und Schafskäse
Zutaten
  1. 4-5 weiße Spargel
  2. 4 dünne grüne Spargel
  3. 3 Erdbeeren
  4. 2 EL zerbröselter Schafskäse
  5. 1 EL Olivenöl
  6. 1 TL Blütenhonig
  7. 1 TL Saft einer Bio Zitrone
  8. 1 TL weißer Balsamico
  9. 1 Prise Salz
  10. 1 Prise Pfeffer
  11. 1 Prise Zitronenmyrte (nach Belieben)
  12. Thymian
Zubereitung
  1. Das Olivenöl zusammen mit dem Blütenhonig, dem Zitronensaft, sowie dem Balsamico in eine Schüssel geben und alles zu einer Marinade verrühren.
  2. Den Thymian gründlich waschen, trocken tupfen und einige Blättchen zur Marinade geben. Eine Prise Zitronenmyrte hinzugeben, salzen und die Marinade bei Seite stellen.
  3. Die Spargel waschen, holzige Enden abschneiden und die äusseren harten Schalen abschälen.
  4. Die Erdbeeren ebenfalls gründlich waschen und in grobe Stücke schneiden.
  5. Nun die Spargelstangen mit einem Gemüseschäler in dünne Streifen schälen. Die Spargelspitzen in der Mitte halbieren.
  6. Die Spargelstreifen auf einen Salatteller geben und die grünen und weißen Spitzen darauf verteilen.
  7. Die Erdbeerstücke und den Schafskäse über die Spargelstreifen streuen, die Marinade darüber gießen und mit einer Prise Pfeffer abschmecken.
  8. Den Salat am besten mit einem ofenfrischen Baguette genießen!
  9. Die angegebene Menge reicht für 2 kleine Vorspeisen und kann natürlich nach Belieben angepasst werden! 🙂
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/

Guten Appetit!

Erdbeer-Rhabarber-Sauce

03 Mai 2016

Hallo ihr Lieben!

Wenn ihr Lust auf ein erfrischendes Blitzdessert habt und es ebenfalls kaum erwarten könnt bis die diesjährige Erdbeer-Saison endlich startet, hab ich heute vielleicht genau das Richtige für euch! Zackig gemacht und so lecker!

Erdbeer-Rhabarber-Sauce 1

Die Erdbeersaison steht bereits in den Startlöchern und wir müssen zum Glück nicht mehr allzu lange auf die köstlichen Früchtchen warten. Bevor ich aber endlich über meine garteneigenen Erdbeeren herfallen kann, wurde es für mich an der Zeit mal wieder ein bisschen Platz im Tiefkühler zu schaffen. Schließlich wollen die angehamsterten Vorräte vom letzten Jahr auch mal aufgebraucht werden. :o) Ich muss ja zugeben, wenn es um garteneigenes Obst geht, bin ich wie ein Messi – in meinem Fall ein Obstmessi. Ich versuche immer so viel wie möglich zu konservieren und in irgendeiner Art und Weise haltbar zu machen, damit ich so lange wie möglich was davon habe. Jedes Jahr wandern dabei natürlich auch jede Mengen an Obst in den Tiefkühler und jedes Jahr spar ich mir diese Säckchen so lange auf, bis die neue Saison schon in den Startlöchern steht und mein Tiefkühlfach förmlich aus allen nähten platzt. Darum hab ich kurzerhand, spontan diese leckere Erdbeer-Rhabarber-Sauce gezaubert.Erdbeer-Rhabarber-Sauce 2

Ich rühre mir die Sauce immer gerne über mein selbstgemachtes Joghurt, oder serviere sie auch mal zu frischen Waffeln – die ich euch diese Woche noch zeigen werde. Ihr könnt sie aber natürlich auch einfach so löffeln, oder mit einem leckeren Pudding kombinieren.  Falls ihr also noch ein paar Erdbeeren oder vielleicht auch andere Beeren im Tiefkühlfach habt und auf der Suche nach einem leckeren Blitzdessert seid, dann probiert es doch einfach aus. Muttertag steht ja bekanntlich auch schon vor der Tür.. 😉 

Erdbeer-Rhabarber-Sauce
Zutaten
  1. 350g Erdbeeren (tiefgefroren)
  2. 100g Rhabarber
  3. 1 Spritzer Zitronensaft
  4. 150g Zucker
  5. 1 TL Sofortgelatine (bei Bedarf)
Zubereitung
  1. Den Rhabarber waschen, schälen, und in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Rhabarberstücke in einen Topf geben, mit 50g Zucker bedecken und kurz ziehen lassen.
  3. Alles so lange aufkochen, bis der Rhabarber weich ist.
  4. Rhabarber bei Seite stellen und etwas auskühlen lassen.
  5. In der Zwischenzeit die Erdbeeren in eine weite Schüssel geben, mit dem restlichen Zucker bedecken und einen kleinen Spritzer Zitronensaft dazugeben.
  6. Alles ca. 10 Minuten ziehen lassen.
  7. Nun die Erdbeeren mit einem Stabmixer pürieren, die Sofortgelatine dazugeben und ebenfalls kurz unter die Erdbeeren mixen. (Wenn ihr eure Sauce lieber dünnflüssig wollt, könnt ihr die Gelatine auch weggelassen.)
  8. Die Rhabarberstücke unter die Erdbeermasse rühren, in Gläser geben und nochmal kurz kalt stellen.
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/

 Lasst es euch schmecken!