Hasselback Potatoes mit eifreier Kürbiskernöl Mayonnaise

24 Mai 2017

Habt ihr Lust auf schnell gemachtes Ofenglück, ohne dabei auf viele Zutaten zurückgreifen zu müssen? Ja? Dann solltet ihr unbedingt schon mal vorsichtshalber euren euren Backofen vorheizen und ein paar Kartoffelchen aus dem Keller holen, oder wo auch immer ihr sie gelagert habt. Ich hab nämlich kürzlich eine ganze Ladung schnabulöseste Hasselback Potatoes für den Gaumenpoet und mich gemacht und möchte euch heute zeigen, wie einfach das geht.

Hasselback-Kartoffeln 1

Kennt ihr Ofenkartoffeln? Okay, das war jetzt eine ziemlich doofe Frage von mir. Ich bin mir sicher jeder von euch kennt sie und hat sie in irgendeiner Form schon mal gegessen und vielleicht sogar als leckere Beilage gereicht. Aber habt ihr auch schon mal Hasselback Potatoes zubereitet? Ich hab mich ehrlich gesagt immer davor gedrückt, wenn mein Gaumenpoet sich zum Grillen eine Portion Hasselback Potatoes gewünscht hat. Dabei sind die Fächer förmigen Kartoffelchen mit einem einfachen Trick so schnell zubereitet.

Hasselback Potatoes oder auch schwedische Kartoffeln genannt – weil sie angeblich in einem schwedischen Hotel namens Hasselbacken erfunden wurden, sind nicht nur eine kostengünstige Variante etwas Leckeres auf den Tisch zu bringen, sie sind zudem so einfach herzustellen, dass sich sogar mein kleiner Bruder mittlerweile regelmäßig eine ordentliche Portion Hasselback Potatoes genehmigt. Aber kein Wunder! So ein Backblech voll Hasselback Potatoes ist auch wirklich hurtig zubereitet und gerade für nicht so ambitionierte Hobbyköche und Kochanfänger ein sehr leckeres Gericht, dass sich zudem auch optisch zeigen lassen kann, oder was meint ihr?

Hasselback-Kartoffeln 2

Ich weiß, ich habe euch gerade erst kürzlich bei meinem Kartoffel-Strudel von der köstlichen Knolle vorgeschwärmt, aber mal ehrlich! Kartoffeln sind einfach ein tolles Gemüse. Auch wenn der Kühlschrank mal wieder nix hergibt als gähnende Leere, wenn man noch Kartoffeln im Haus hat, dann ist das schon die halbe Miete. Und wenn man dazu vielleicht keine allzu große Lust oder Zeit hat, um sich ewig an den Herd zu stellen, dann kommt so ein schnell gemachtes Ofengericht doch genau richtig.

Hasselback-Kartoffeln 3

Mit meinen Griechischen Ofenkartoffeln, den würzigen Ofenpommes und den Kanarischen Salzkartoffeln, hab ich euch ja bereits auf eine kleine virtuelle Kartoffel-Weltreise mitgenommen. Was da natürlich nicht fehlen darf, sind die Schwedischen Hasselback Potatoes, – die bei uns nicht nur als Beilage zu Spargel, oder zum Grillen auf gerne gereicht werden, sondern wie in diesem Fall auch gerne mal zum Hauptdarsteller auf dem Teller befördert werden. Dazu noch eine Ei-freie Kürbiskernöl Mayonnaise – die ganz schnell zusammen gerührt ist und die ich immer gerne mit Zitronenöl zubereite. Obendrauf noch wenig Kresse und schon hat man ein sehr feines Gericht auf dem Tisch stehen, dass zudem noch sehr kostengünstig ist und auch gerne mal als feiner Snack für zwischendurch gereicht werden kann.

Hasselback-Kartoffeln 4

Alles was ihr dazu benötigt sind einige festkochende Kartoffeln, ein gutes Olivenöl und nach Belieben noch ein wenig Knoblauch, Salz, Pfeffer und wahlweise 2 gleich dünne Stäbchen, Schneidebrettchen, oder einen großen Suppenlöffel und dann kann es auch schon los gehen! Klingt einfach oder? Ist es auch! Also schnappt euch hurtig das Rezept und überzeugt euch selbst. Aber nicht dass sich dann jemand von euch beschwert, die Hasselback Potatoes seien zu einfach in ihrer Herstellung gewesen! 😉

Hasselback Potatoes mit Ei-freier Kürbiskernöl Mayonnaise
Zutaten
Für die Hasselback Potatoes
  1. 1 kg festkochende Kartoffel
  2. 2-3 EL Olivenöl oder Zitronenöl
  3. 1 zerdrückte Knoblauchzehe (nach Belieben)
  4. Salz
  5. Pfeffer
  6. Kresse zum Garnieren (nach Belieben)
Für die Ei-freie Kürbiskernöl Mayonnaise
  1. 100 g Creme Fraiche
  2. 50 g Sauerrahm
  3. 1 TL Abrieb einer Bio Zitrone
  4. 4-5 EL Steirisches Kürbiskernöl
  5. 1 TL Senf
  6. 1 TL Zitronensaft oder Milder Apfelessig
  7. Salz
  8. Pfeffer
Zubereitung
Für die Hasselback Potatoes
  1. Die Kartoffeln gründlich waschen und abtrocknen.
  2. Den Ofen auf 215 c° Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  3. Nun die Kartoffeln so auf einen Esslöffel legen, dass unter den Kartoffeln ein kleiner Leerraum entsteht. Für größere Kartoffeln könnt ihr auch alternativ einen Salatlöffel zur Hilfe nehmen. Die Kartoffeln mit einem scharfen (glatten) Messer bis zum Löffelrand gerade einschneiden. Achtet dabei darauf eure Kartoffeln nicht durchzuschneiden. Wenn euch das zu schwierig ist, könnt ihr eure Kartoffeln auch zwischen zwei gleich große Stäbchen (oder Schneidebrettchen) legen und sie dann (wie oben angegeben) bis zum Rand der Stäbchen in regelmäßigen Abständen gerade einschneiden.
  4. Die eingeschnittenen Kartoffeln vorsichtig mit den Fingern leicht auseinander ziehen und auf ein Backblech legen.
  5. Das Olivenöl mit der zerdrückten Knoblauchzehe verrühren und die Hasselback-Potatoes auf den Schnittflächen mit dem Öl bepinseln und nach Belieben salzen und pfeffern.
  6. Das Backblech auf mittlerer Schiene in den Ofen geben und die Hasselback-Potatoes je nach Größe 20-40 Minuten goldbraun backen, bis sie leicht knusprig sind.
Für die Ei-freie Kürbiskernöl Mayonnaise
  1. In der Zwischenzeit die Creme Fraiche und den Sauerrahm in eine ausreichend große Schüssel geben und mit einer Gabel glatt rühren.
  2. Die restlichen Zutaten hinzugeben und so lange miteinander verrühren bis eine einheitlich cremige Masse entstanden ist. Für eine besonders intensive Farbe, könnt ihr einfach noch ein wenig Kürbiskernöl dazugeben. Die Ei-freie Kürbiskernöl Mayonnaise nach Belieben würzen und kurz im Kühlschrank durchziehen lassen.
Zur Fertigstellung
  1. Die fertig gebackenen Hasselback-Potatoes auf dem Ofen holen, vorsichtig auf Tellern anrichten, noch zusätzlich mit ein wenig Kresse garnieren und gemeinsam mit der Ei-freien Kürbiskernöl Mayonnaise genießen.
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/

Wo die Liebe den Tisch deckt,
schmeckt das Essen am besten. 

Frühlingskräuter-Aufstrich

29 Mrz 2017

Heute sind wir schon an Tag 3 unseres gemeinsamen #bloggerosterbrunch angekommen und wir haben sozusagen beinahe Halbzeit. Ich hoffe ihr habt genau so viel Spaß wie ich und seid von den bisherigen Rezepten genau so begeistert! Anbei findet ihr schon mal alle meine Osterbrunch Rezepte und könnt euch ansehen was es bisher gab bzw. welche leckeren Rezepte euch in den folgenden Tagen noch erwarten:

Getränk  Carrot Milkshake
Brot & Brötchen  Steirisches Osterbrot
Brotaufstriche – Frühlingskräuteraufstrich
Wunschgericht – Eiersalat
Dessert – Überraschungstorte
Kuchen – Zitronen-Buttermilch-Gugelhupf mit weißer Schokoladenglasur
Geschenk aus der Küche – Limoncello  

Nachdem wir ja bereits virtuell mit euch angestoßen und euch gestern unsere unterschiedlichen Brotrezepte ans Herz gelegt haben, machen wir heute weiter mit leckeren Brotaufstrichen und ich hab passend zur Frühlingszeit einen luftig leichten Frühlingskräuter-Aufstrich für euch vorbereit. Irgendwas muss ja schlussendlich auch aufs Osterbrot, nicht wahr? 

Frühlingskräuter-Aufstrich 1

Wer sich von euch schon mal durch mein Rezepte-Archiv geklickt hat, der wird ja vielleicht bemerkt haben, dass ich euch mittlerweile bereits den einen oder anderen Brotaufstrich ans Herz gelegt habe. Egal ob ein lecker Karotten-Aufstrich, ein köstlicher Kürbiskernöl-Aufstrich, ein würziger Liptauer, ein deftiger Speck-Aufstrich oder ein süßes Brotaufstrich-Glück wie die sündhaft leckere Dulce de Leche. Ich mag Brotaufstriche – genau wie Pesti, total gerne. Sie sind meistens schnell gemacht, vielseitig einsetzbar und sie lassen sich ganz wunderbar mit saisonalen Köstlichkeiten zubereiten. Und da ich Ostern zwangsläufig immer irgendwie mit Frühling in Verbindung bringe, war es für mich nur naheliegend meine Brotaufstrich-Rezepte Sammlung mit einem Rezept für cremigen Frühlingskräuter Aufstrich zu erweitern.

Frühlingskräuter-Aufstrich 2

Um euch ein wenig zu Inspirieren hab ich meinen Frühlingskräuter Aufstrich dieses mal nicht aufs Osterbrot gestrichen, sondern serviere ihn auf kleinen Brotscheiben, welche mit einem Haps im Mund sind. Falls ihr aber noch auf der Suche nach einem ganz besonderen Hingucker seid, dann  sind die  Karottenförmigen Hörnchen – die ich im letzten Jahr mit einem würzigen Liptauer befüllt habe, ja vielleicht was für euch. Ihr könnt euren Frühlingskräuter Aufstrich aber natürlich auch zum befüllen von ausgehölten Radieschen und Eiern verwenden, ihn ganz normal aufs Brot geben, oder wie ich (heimlich wenn ich allein zu Hause bin) mit dem Löffel schnabulieren. Ihr seht, erlaubt ist (wie immer) was schmeckt und eines kann ich euch versichern – der Frühlingskräuter Aufstrich schmeckt wahnsinnig lecker und herrlich frisch!

Frühlingskräuter-Aufstrich 3

Ihr merkt, ich bin ein richtiger Brotaufstrich Fan und ich werde mir die tollen Aufstrich Rezepte meiner Mitköchinnen auf keinen Fall entgehen lassen und jeden einzelnen einmal ausprobieren. Das ihr das übrigens auch machen solltet, muss ich an dieser Stelle wohl nicht extra erwähnen, oder? :o) Osterbrunch Logo

Cuisine Violette: Frischkäse mit gerösteten Pinienkernen
Jankes Soulfood: Hessischer Kräuter-Ei-Brotaufstrich
Lecker macht Laune: Weißer Schoko-Mandel-Aufstrich mit Kokos
Kleines Kulinarium: Aufstrich aus gebrannten Kürbiskernen
Kleiner Kuriosiätenladen: Viererlei Kräuterbutter
Sweet Pie: Eiersalat
Was du nicht kennst: Brotaufstrich mit roter Bete und Ziegenfrischkäse

Also, ihr Lieben! Ran an die Frühlingskräuter und lasst es euch schmecken!

Frühlingskräuter-Aufstrich
Zutaten
  1. 200 g Topfen (Quark)
  2. 100 g Frischkäse
  3. 2 EL Sauerrahm
  4. 1 TL Zitronenöl (Rezept im Archiv) oder Olivenöl
  5. 1/2 kleine Frühlingszwiebel
  6. 1 Blatt Bärlauch
  7. 2 Zweige Petersilie
  8. 8 g Kerbel (ca. 1 TL)
  9. 8 g Schnittlauch
  10. 8 g Kresse
  11. Abrieb einer halben Bio Zitrone
  12. Salz
  13. Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Frühlingszwiebel schälen, halbieren und eine Hälfte fein hacken. Die andere Hälfte für andere Gerichte weiterverwendet werden und sollte in Frischhaltefolie verpackt und bis zur Weiterverwertung im Kühlschrank zwischengelagert werden.
  2. Die Frühlingskräuter gründlich waschen, trocken schütteln und ebenfalls mit dem Messer fein hacken.
  3. Den Topfen zusammen mit dem Frischkäse und dem Sauerrahm in eine Schüssel geben, die restlichen Zutaten hinzufügen und alles gründlich untereinander rühren.
  4. Den Aufstrich für ca. 1 Stunde (abgedeckt) im Kühlschrank ziehen lassen.
  5. Den Frühlingskräuter-Aufstrich nach Belieben in Schüsseln anrichten, oder in einen Spritzsack geben, auf kleine Brotscheiben spritzen und mit Karottenscheiben und Petersilie garnieren.
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/

Wo die Liebe den Tisch deckt,
schmeckt das Essen am besten. 

Buntes Rote Bete – Carpaccio

06 Jan 2016

 

Na, seid ihr alle gut rüber ins neue Jahr gerutscht? Ich hoffe ihr habt – neben dem einen oder anderen Jahresvorsatz – auch im neuen Jahr wieder jede Menge Hunger und Lust darauf mit mir gemeinsam neue Rezepte auszuprobieren! Das mit den guten Vorsätzen ist bei mir ja meistens so ne Sache. Wie oft hab ich mir schon gefühlsbeduselt kurz vor Mitternacht gesagt: «Im neuen Jahr wird’s besser gemacht! Im neuen Jahr, da gehst öfter mal zum Sport, da schaust mehr auf dich und lebst viel gesünder und bewusster!» Alles «Blabla» Ehrlich gesagt, ist daraus meistens dann doch nix geworden und meine Neujahrsvorsätze sind beinahe gleichzeitig mit den blöden Silvesterraketen, bereits wenige Minuten nach 00:00 Uhr verpufft, als wären sie nie da gewesen :0) Damit das in diesem Jahr nicht passieren kann, starte ich heute gleich mal mit einem farbenfrohen Carpaccio ins neue Bloggerjahr.

Buntes Rote Bete Carpaccio

Buntes Rote Bete - Carpaccio 1

Erdige roter Bete, cremiger Ziegenkäse, leicht scharfe Radieschen, säuerliche Apfelstücke, erfrischende Zitornenscheibchen, knackige Nüsse, steirische Kürbiskerne, bestes Olivenöl und würzige Kresse. Na, wenn das mal nicht eine bunte Auswahl an leckeren Zutaten ist! Ich hab für mein Carpaccio übrigens Lemonquots und die Apfelsorte Red Love verwendet, von der ich euch hier ja bereits einmal erzählt habe. Ihr könnt aber natürlich auch jede auf jede andere beliebige Bio Zitronen- und Apfelsorte zurückgreifen. Ob ihr euer Carpaccio warm oder doch lieber kalt geniessen möchtet, bleibt in diesem Fall ebenfalls ganz euch überlassen und hängt davon ab wie lange ihr eure gekochte rote Bete auskühlen lässt. 

Buntes Rote Bete - Carpaccio 2

Aber jetzt, genug geschwärmt. Ran an die Bete und lasst es euch schmecken! Ach, und falls auch in diesem Jahr nix aus dem geplanten Sportprogramm wird, könnt ihr euer Gewissen zumindest ein wenig mit diesem wahnsinnig leckeren Sattmacher beruhigen! 🙂

Buntes Rote Bete Carpaccio
Zutaten
  1. Rote Bete
  2. Ziegenkäse in Würfel geschnitten
  3. Apfel
  4. Radieschen
  5. Bio Zitronenscheiben oder einige Spritzer Zitronensaft
  6. Kresse
  7. geröstete Nüsse
  8. geröstete Kürbiskerne
  9. Olivenöl
  10. (Menge nach Bedarf)
Zubereitung
  1. Zuerst einen weiten Topf mit Wasser befüllen und zum kochen bringen.
  2. Die Rote Bete gründlich waschen. Achtet dabei darauf, dass die Schale der Knolle nicht beschädigt wird da sie ansonsten ihre schöne Farbe beim kochen verliert!
  3. Nun die Rote Bete in den Topf geben, etwas salzen und ca. 45 Minuten kochen.
  4. Nach Ende der Garzeit die Rote Bete aus dem Topf holen und mit kaltem Wasser abbrausen, dabei lässt sich die Schale ganz einfach abziehen.
  5. Ihr könnt Knolle beliebig lange auskühlen lassen oder gleich weiter verarbeiten zum warm geniessen.
  6. Die Nüsse, sowie die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und herausnehmen.
  7. Die Rote Bete in sehr dünne Scheiben hobeln und dachziegelartig auf dem Teller verteilen.
  8. Den Apfel und die Radieschen gründlich waschen, ebenfalls in Scheiben schneiden und zusammen mit den restlichen Zutaten auf der roten Beete verteilen.
  9. Das bunte Rote Bete Carpaccio mit Olivenöl beträufeln, salzen - pfeffern und mit Kresse garnieren!
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/