Gurken Spritzer – Gurken Sirup mit Tonic

22 Jul 2016

Juhu, die Arbeitswoche ist schon bald gelaufen und es ist wieder mal Zeit für Thank God It’s Friday! Ich hab euch ja bereits mit dem Hibiskus-Salbei-Eistee und dem Lime Squash 2 eisgekühlte alkoholfreie Getränke ans Herz gelegt und euch schon mehrmals von der Thank God It’s Friday! Aktion erzählt. Die liebe Steph hat zu diesem Thema auf Pinterest ein Board angelegt, auf dem sie viele leckere Rezept-Ideen sammelt, mit denen man sich nach einer anstrengenden Arbeitswoche belohnen kann. Ihr findet dort Cocktails, kleine Häppchen und jede Menge Knabberkram. Heute steht das Thema allerdingst ganz unter dem Motto: alkoholfreie Getränke und ich hab euch natürlich eine ganz spezielle und wahnsinnig leckere Abkühlung mitgebracht. 

Gurken Spritzer - Gurken Sirup mit Tonic 1

Egal ob Eistee, kühle Limonaden, aromatisierte Wässerchen oder fruchtig frische Obst- und Gemüsesäfte. Man kann eigentlich nie genug trinken und gerade an heissen Tagen kommt eine eisgekühlte Erfrischung doch genau richtig, oder? Eines meiner derzeitigen Lieblingsgetränke möchte ich euch heute ans Herz legen und ich hoffe, dass ihr von meinem Gurken Spritzer genau so begeistert seid wie ich!

Gurken Spritzer - Gurken Sirup mit Tonic 2

Gurkenlimos sind ja eigentlich schon ein alter Hut und man findet sie mittlerweile sogar schon in den Regalen größerer Supermark-Ketten, aber gekauft schmeckts halt bekanntlich nie so gut, wie selbst gemacht und ausserdem ist so ein leckerer Gurken Sirup ganz einfach gemacht und ihr wisst zudem welche Zutaten verwendet wurden und im besten Fall woher sie kommen.

Gurken Spritzer - Gurken Sirup mit Tonic 3

Die Herstellung ist wirklich denkbar einfach. Alles was ihr dazu benötigt sind kleine knackige Gurken, ein paar Zitronen und natürlich ein wenig Zucker und Zeit. Kocht sich halt nicht von selbst! :o) Auf Stephs Ratschlag – von der übrigens auch das Original-Rezept stammt, verwende ich dafür gerne kleine Gurken, da sie weniger wässrig und um einiges farbintensiver sind. Die kleinen Gürkchen werden dann von ihren Kernen entfernt, mit der Schale fein püriert und der aufgegangene Saft wird zu einem Sirup weiterverarbeitet. Für alle unter euch, die noch nie eine Gurken Limo getrunken haben, mag das jetzt vielleicht ein wenig komisch klingen, aber gebt dem Gurken Spritzer eine Chance und überzeugt euch selbst! 

Gurken Spritzer - Gurken Sirup mit Tonic 4

Ich spritze mir meinen Gurken Sirup gerne mit eisgekühltem Tonic Water oder auch einfach nur mit Soda auf. Er passt aber auch ganz hervorragend zu aufgespritzten Wein, oder kann natürlich auch für verschiedene alkoholische Cocktails verwendet werden – falls euch doch mal nach ein bisserl wumms zumute ist. :o) Na, neugierig geworden? Dann schnappt euch ganz schnell jede Menge knackige Gürkchen und legt los! Falls ihr übrigens noch auf der Suche nach weiteren alkoholfreien Erfrischungen seid, dann schaut doch mal bei meinen Mädels vom Rezeptebuch-Team vorbei! Dort findet ihr heute noch viele weiter flüssige Variationen für den perfekten Sommertag:

Cusinie Violette: Maracuja Limonade mit Zitronengras 
Eine Prise Lecker: Aprikosen Limonade
Jankes Soulfood: Melonen Limonade 
Kuriostiätenladen: Pfirsich – Thymian – Eistee
Lecker macht Laune: Basilikum – Limetten -Limonade
Sweet Pie: Black Iced Tea
Was du nicht kennst: Pfirsich Eistee

Also meine Lieben… Mir bleibt jetzt eigentlich eh nix mehr zu sagen, ausser natürlich: 

Auf euch! 

Gurken Spritzer - Gurken Sirup mit Tonic
Zutaten
  1. 250 g Minigurke
  2. 70 ml Zitronensaft - 1 Zitrone
  3. 70 ml Wasser
  4. 130 g Zucker
  5. Tonic Water zum aufspritzen
  6. Gurkenscheibe zum Garnieren
  7. Einige Eiswürfel
Zubereitung
  1. Die Minigurken gründlich waschen, trocken tupfen und längs halbieren.
  2. Die Gurkenkerne mit einem Löffel auskratzen und die ausgekratzten Gurkenhälften mit einer Reibe fein reiben, oder mit dem Zauberstab pürieren.
  3. Den Zitronensaft, das Wasser und den Zucker in einen Topf geben, zum kochen bringen und so lange rühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  4. Topf bei Seite stellen, die geraspelten Gurken hinzugeben und zugedeckt ca. 30 Minuten ziehen lassen.
  5. Den Sirup durch ein feines Sieb gießen und den aufgefangenen Sirup in eine Flasche abfüllen. Die Flasche fest verschließen und vollständig auskühlen lassen.
  6. Einen Schuss Gurkensirup in ein Glas geben, die Gurkenscheibe aufrollen - vorsichtig ins Glas setzen, Eiswürfel hinzufügen und mit Tonic Water oder Soda auffüllen.
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/

 Prost!

 

Lavendel Sirup

30 Jun 2015

Herrlich, der Sommer ist nun endlich auch bei uns hier angekommen und ich hoffe auch stark dass er noch ein Zeitchen bleibt. Wenn es nach mir geht, ruhig auch für immer! Ich liebe den Sommer. Die warmen Strahlen die auf der Haut so kitzeln. Das Summen der Bienen. Der Duft der verschiedenen Pflanzen aus unserem Garten. Ausgelassene Badetage und die lauen Sommerabende auf unserer Dachterrasse in denen wir eingekuschelt nebeneinander sitzen…. Momente in denen nichts gesagt wird, und doch so viel. Kennt ihr das, wenn man das Gefühl hat etwas festhalten und aufbewahren zu müssen, so als wäre es ein Schatz!? So geht es mir jedes Jahr um diese Zeit. Ich versuche dann immer so gut und viel wie möglich von all den Geschenken die der Sommer zu bieten hat in meiner kleinen Schatzkammer zu hüten. Ganz fest verschlossen stehen sie dann da, in Reihe und Glied – bis die ersten Blätter fallen, die Tage wieder kürzer werden und so manche Gemüter so trüb wie das Wetter. Genau dann ist es nämlich an der Zeit einen dieser Schätze zu öffnen, um sich den Sommer zumindest auf den Teller oder ins Glas zurück zu holen! 
Bevor ich jedoch endgültig meinen Einkoch-Marathon starte, will ich euch heute erstmal diesen himmlischen Lavendel Sirup ans Herz legen. Der ist nämlich so lecker und erfrischend, dass mich beinahe jetzt schon ein wenig Angst überkommt bei dem Gedanken mein angelegter Vorrat könne nicht ausreichen…. 😉
Lavendel Sirup 1

Zutaten:
(Für ca. 0,75l Sirup)
1l Wasser
1kg Zucker
1 Bio Zitrone in Scheiben geschnitten
25g Zitronensäure
2 Hände voll Lavendelblüten und Lavendelblätter
wasserlösliches violettes Lebensmittelfarbpulver (bei Bedarf)

Zuereitung:
Zuerst das Wasser aufkochen lassen. Jetzt könnt ihr den Zucker, den Zitronensaft und die Zitronensäure hinzugeben und alles kurz köcheln lasse. Nun müsst ihr das Gemisch auskühlen lassen, damit euer Lavendel nichts von seinem herrlichen Aroma verliert. Jetzt könnt ihr die Lavendelblüten und Blätter dem ca. 50 c° warmen Sirup beigeben und abgedeckt 3 Tage ziehen lassen. Dann den Sirup abseihen und die Blüten nochmal gut ausdrücken. Dafür legt ihr am besten zusätzlich ein sauberes Küchentuch in euer Sieb. Den aufgefangenen Sirup nochmal aufkochen und etwas köcheln lassen. Nun könnt ihr euren heissen Sirup in sauber vorbereitete Flaschen füllen, auskühlen lassen und euch den Sommer, wann immer ihr wollt, ins Glas holen!

Tipp: Verfeinert mit eurem Sirup doch auch mal Eis, Pudding, Prosecco oder Weinschorlen! 😉

Rhabarber Sirup

17 Apr 2015

In der Gaumenpoesie wird heute getrunken,und zwar mit Stiel…. Stellt euch mit mir an die Rhabarbar Rhabarber! 😀 Passend zur Frühlingszeit und dem wundervollen Wetter habe ich heute ein tolles Sirup Rezept für euch. Die Rhabarbersaison ist mir persönlich ja definitiv so ein paar Monate zu kurz, um all die herrlich-vielseitigen Rezepte mit dem knackig-säuerlichen Gemüse geniessen zu können. Gemüse!? Ihr habt richtig gelesen! Genau genommen ist Rhabarber nämlich ein Stielgemüse welches seinen Ursprung in China hat und dort bis heute als Heilpflanze verwendet wird. Ich liebe den fein säuerlichen Geschmack von Rhabarber und obwohl ich ja weiss, dass man das wegen seiner hohen Oxalsäure nicht darf, komme ich jedes Jahr nicht daran vorbei ein paar Stangen gleich roh zu knabbern. :o) Während in vielen Küchen Rhabarber eher in Form von Süssspeisen auf den Tisch kommt, koche ich ihn auch ganz gerne mal im „Frühlingsduo“ und serviere ihn mit Spargel und Schweinefilet. Heute will ich euch aber erstmal mein Rezept für einen erfrischenden und vielseitig einsetzbaren Rahabersirup an die Hand geben.

Rhabarber Sirup 1

Der Sirup schmeckt nämlich auch total lecker in einem Gläschen Sekt, über Pudding, Eiscreme oder einfach nur mit kaltem Mineralwasser aufgespritzt. Laut Freunden soll er sich an einem kühlen und dunklen Ort sogar bis zu einem Jahr halten.. Ich  möchte hier allerdings keine Haltbarkeits-Fernprognosen stellen, weil das ja immer darauf ankommt wie sauber und steril vorbereitet und gekocht wird. Das Rezept stammt ursprünglich von der ALLERBESTEN KÖCHIN DER WELT, meiner Oma!!! Ich hab es nur hier und da ein kleines bissi abgeändert. Das tolle an diesem Sirup Rezept ist, dass ihr die Rhabarberstiele zu fast 100% verarbeiten könnt und sich gleichzeitig ein leckeres Mus daraus zaubern lässt. So ganz nebenbei erwähnt, auch ein tolles Geschenk aus der Küche! 🙂

Rhabarbersirup
Zutaten
  1. (für ca. 1,5-2l Rhabarber Sirup)
  2. 1,5kg Rhabarber
  3. 1kg Zucker
  4. 500ml Wasser
  5. Saft von 1,5 Zitronen
  6. Abrieb einer halben Zitrone
  7. bei mir noch ein paar wenige Türkische Zitronensteine aus dem Urlaub... (auch erhältlich im Türkischen Laden)
Zubereitung
  1. Die Rhabarberstiele gründlich waschen und putzen.
  2. Die Stiele in dünne Scheiben schneiden und zusammen mit dem Zucker, sowie dem Zitronenabrieb in einem grossen Topf vermischen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Am nächsten Tag das Wasser und den Zitronensaft (sowie die Zitronensteine) dazugeben.
  3. Alles zusammen aufkochen und etwa eine halbe Stunde lang heiss weiter köcheln lassen.
  4. Nun könnt ihr alles durch ein feines Sieb streichen und abtropfen lassen.
  5. Den aufgefangen Sirup zurück in den Topf geben und nochmal kurz aufkochen.
  6. Sirup und Mus in zuvor sterilisierte Flaschen oder Gläser füllen und auskühlen lassen!
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/