Thunfischaufstrich

Es gibt gewisse Gerichte, die man von klein auf liebt und die ein ganz wohliges Gefühl in einem auslösen, obwohl sie auf dem Teller nicht besonders toll aussehen. Saure Linsen zum Beispiel, Bohnensuppe oder eben Mamas leckeren Thunfischaufstrich…. Also gibt es heute mal was aus der Kategorie extrem unfotogen, dafür aber so richtig gschmackig.

Thunfischaufstrich 1

Zugegeben, Schönheitspreis gewinnt er keinen – aber bei manchen Gerichten muss man sich einfach vom Geschmack überzeugen und der kann sich in diesem Fall auf alle Fälle sehen schmecken lassen…

Thunfischaufstrich 

Thunfischaufstrich 2

Nachdem ich euch ja bereits mit meinem Kürbiskernöl-Aufstrich oder dem Liptauer zwei leckere Aufstrich Rezepte aus meiner Heimat vorgestellt habe, ist es heute mal an der Zeit für ein ratzfatz gemachtes Schmankerl meiner Mama. Meine Mama hat uns diesen Aufstrich früher oft im Sommer gemacht und ich fand ihn immer so lecker, dass ich am liebsten heimlich mit dem Suppenlöffel aus der Aufstrichschüssel gefuttert habe. Aber wie das nunmal so ist, bestraft der liebe Gott auch kleine Sünden bzw. Sarahs und ich hab von meiner nächtlichen Löffelaktion und den rohen Zwiebeln im Aufstrich anständig Bauchgrummeln bekommen. Selber schuld, man muss ja auch in seiner Gier nicht gleich die halbe Schüssel leer löffeln! :o) Lieb wie meine Mama ist – hat sie mir bei meinem letzten Heimatbesuch im Mai, nach viel zu langer Zeit mal wieder diesen mordsleckeren Thunfischaufstrich aufgetischt (vorsichtshalber diesmal mit weniger Zwiebeln) und bereits beim ersten Bissen war für mich klar, dass ich euch unbedingt das Rezept dazu verraten muss!

Thunfischaufstrich 3

Mama mischt immer Sommer immer gerne noch 1 -2 gehackte Tomaten unter den Aufstrich, macht ihn übrigens auch gleich ein wenig hübscher! :o) Ich hab allerdings auf die Zugabe verzichtet, da kürzlich noch keine regionalen Tomaten hier erhältlich waren. Also falls ihr das Glück habt, aromatische Tomaten aus eurer Region zu beziehen, könnt ihr euren Thunfischaufstrich noch zusätzlich ganz nach belieben ein wenig aufpeppen.

Thunfischaufstrich 4

Das tolle an diesem Aufstrich? Ihr könnt entscheiden ob ihr in kalt oder doch lieber heiß genießen möchtet, denn der Thunfischaufstrich eignet sich nämlich nicht nur hervorragend als leckerer Brotaufstrich, ihr könnt ihn – wie in diesem Fall auch noch kurz im Ofen überbacken und leckere Toasties daraus zaubern, oder ihn sogar zum Füllen von Strudel und Pasta verwenden! Und ganz nebenbei erwähnt kommt so ein schnell gemachter Snack jetzt zur Fußball EM doch genau richtig, oder?

Thunfischaufstrich
Zutaten
  1. 200 g Mais - 1 Dose
  2. 400 g Thunfisch MSC - 2 Dosen
  3. 250g Sauerrahm
  4. 200g Reibkäse (Emmentaler oder Gauda)
  5. 1 rote Zwiebel
  6. Salz
  7. Pfeffer
  8. 1 EL Petersilie gehackt
  9. 1 EL Schnittlauch gehackt
  10. 2 Tomaten (nach belieben)
  11. Toastbrot oder Brotscheiben
Zubereitung
  1. Die Dose Mais öffnen, den Mais in ein Sieb geben, kalt abbrausen und kurz abtropfen lassen.
  2. Den Thunfisch ebenfalls in ein Sieb geben, kalt abbrausen und mit den Händen fest ausdrücken.
  3. Mais und Thunfisch in eine ausreichend große Schüssel geben, die Zwiebel fein hacken und gemeinsam mit den restlichen Zutaten unter die Thunfisch - Mais Masse rühren.
  4. Alles solange verrühren bis alle Zutaten gut untereinander vermengt sind und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Den Thunfischaufstrich mit einem Löffel auf Brötchen- oder Toastbrotscheiben geben und nach belieben zusätzlich im Ofen bei 180 c° Umluft ca. 15 Minuten überbacken.
  6. TIPP: Der Aufstrich schmeckt besonders lecker, wenn man ihn über Nacht im Kühlschrank ziehen lässt!
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/

 Mahlzeit!

Kommentare

  1. Antworten

    Mari
    16. Juni 2016

    Ach, ich freu mich darauf DEINEN Thunfisch Aufstrich nach zu machen ❤

    • Antworten

      Sarah
      16. Juni 2016

      Den solltest du auch unbedingt probieren, liebe Mari!
      Hab noch einen schönen Tag und lass es dir schmecken! <3

      Liebe Grüsse,
      Sarah

  2. Antworten

    Alexa
    16. Juni 2016

    Uiiiiihh ja, Thunfisch weckt bei mir auch Kindheitserinnerungen.

    • Antworten

      Sarah
      16. Juni 2016

      Das freut mich total, liebe Alexa!
      Mir gehts da genauso! Es gibt einfach bestimmte Gerichte, die einen schlagartig zurück in die Kindheit versetzen! 😀
      Ich wünsche dir noch einen schönen Tag! <3

      Liebe Grüsse,
      Sarah