Türkischer Karottenaufstrich – Havuçlu Yoğurt

Auch wenn der Sommer bei uns hier nach wie vor ziemlich zu wünschen übrig lässt, darfs bei uns in dieser Jahreszeit gerne mal was Leichtes zu essen sein und die Küche bleibt an manchen Tagen kalt. Aber eigentlich ist es egal, ob Sommer, oder Winter! Ein leckerer Brotaufstrich passt irgendwie immer, oder?

Türkischer Karottenaufstrich - Havuçlu Yoğurt 1

Wie ihr ja vielleicht bereits in der Rezepte–Kategorie gesehen habt, kommen bei uns zu Hause regelmäßig die unterschiedlichsten Brotaufstrich Varianten auf den Tisch. Mal gibt es einen schnell gemachten Kürbiskernöl Aufstrich aus meiner Heimat, einen würzigen Liptauer oder einen vielseitig einsetzbaren Thunfischaufstrich. Ich liebe Aufstriche jeglicher Art, denn sie sind toll vorzubereiten und immer eine beliebte Leckerei.

Türkischer Karottenaufstrich - Havuçlu Yoğurt 2

Gerade Abends mag ich es gerne unkompliziert – da wird dann regelmäßig einfach ein Schüsselchen Aufstrich auf den Tisch platziert, dazu gibt’s ein paar knusprige Brotscheiben oder Gemüsesticks und jeder schnappt sich einfach einen Löffel und nimmt sich so viel er mag.

Türkischer Karottenaufstrich - Havuçlu Yoğurt 3

Heute möchte ich euch meine neueste Aufstrich Entdeckung ans Herz legen – aber genauer genommen sollte daraus eigentlich ein Salat werden. :o) Nachdem ich nämlich bei der lieben Sibel von Insane in the Kitchen einen extrem leckeren türkischen Karottensalat gesehen hatte, den ich bereits oft in der Türkei genießen durfte – habe ich auch so richtig Lust darauf bekommen und wollte ihn uns unbedingt zum Abendessen auftischen. Leider hatte ich aber zu wenig von meinem selbstgemachten Joghurt im Haus und hab darum kurzerhand ein wenig Schafskäse darunter gemischt.

Türkischer Karottenaufstrich - Havuçlu Yoğurt 4

Tja, auch in meiner Küche läuft es zum Glück ganz oft nicht nach Plan und so wurde aus dem ursprünglich geplanten Salat dieser mordsleckere Karottenaufstrich – den es sogar tatsächlich in der Türkei gibt und der dort als Havuçlu Yoğurt bekannt ist. Meine Neuentdeckung ist also gar nicht mal so neu und schmeckt mir sogar fast noch ein Spürchen besser, als der Salat. Der Karottenaufstrich macht sich übrigens auch ganz wunderbar als Dip mit frischen Gemüsestangerln und passt hervorragend als gesunder Snack für zwischendurch. Na, neugierig geworden? Dann macht euch schnell ran an die Möhren und überzeugt euch am besten gleich selbst!

Türkischer Karottenaufstrich - Havuçlu Yoğurt
Zutaten
  1. 3 – 4 Karotten
  2. 3 EL Zitronensaft
  3. 2 EL Joghurt
  4. 1 EL Dill getrocknet
  5. 1 TL Petersilie getrocknet
  6. 1 TL Minze getrocknet (nach Belieben)
  7. 1 kleine Knoblauchzehe (nach Belieben)
  8. 1 Prise Pul Biber - Chiliflocken (nach Belieben)
  9. 1 Prise Salz
  10. 1 Prise Pfeffer
  11. 200 g Schafskäse
  12. 600 ml Wasser
Zubereitung
  1. Das Wasser in einem Topf zum kochen bringen, die Karotten nach belieben schälen und in grobe Stücke schneiden.
  2. Die Karottenstücke in das kochende Wasser geben, den Zitronensaft – sowie eine Prise Salz hinzugeben und alles ca. 15 – 20 Minuten köcheln lassen, bis die Karottenstücke weich sind.
  3. Die Karottenstücke in ein Sieb abgießen und entweder auskühlen lassen, oder nach Belieben kalt abschrecken.
  4. Den Schafskäse grob zerbröseln und zusammen mit den ausgekühlten Karottenstücken, der Knoblauchzähe und dem Joghurt in eine geeignete Schüssel geben und mit dem Zauberstab (oder Standmixer) zu einer cremigen Konsistenz pürieren. Falls euer Aufstrich zu dick sein sollte, könnt ihr einfach noch ein wenig Zitronensaft, Olivenöl oder Joghurt hinzufügen!
  5. Das fertige Püree mit den restlichen Zutaten abschmecken, kurz im Kühlschrank durchkühlen lassen und nach Belieben mit Gemüsesticks oder Brot servieren.
Gaumenpoesie http://gaumenpoesie.com/

Afiyet olsun !

Kommentare

  1. Antworten

    Birgit
    12. Juli 2016

    Darf man fragen, woher Du die kleinen weißblauen Meßlöffel hast?

    • Antworten

      Sarah
      12. Juli 2016

      Hallo liebe Birgit!
      Natürlich darfst du fragen! Ich hab diese Messlöffel vor einiger Zeit bei Globus in St. Gallen gekauft – bin mir aber sicher, dass du sie auch auf Amazon oder Ebay findest! 🙂 Ich wünsche dir noch einen schönen Tag und hoffe du wirst fündig!

      Liebe Grüsse,
      Sarah

  2. Antworten

    Sigrid / Madam Rote Rübe
    1. Juli 2016

    Liebe Sarah,
    mit Deinem köstlichen türkischen Karottenaufstrich hast Du mich geködert, denn ich liebe selbstgemachte Brotaufstriche auf frischem Brot und Deine Kombi mit Schafskäse und Kräutern finde ich delikat. Inspiration für Brotaufstriche gibt es bei Dir ja in Fülle, wunderbar.
    Liebe Grüße Sigrid

    • Antworten

      Sarah
      3. Juli 2016

      Liebe Sigrid!

      Ich hab mich gerade so über deine lieben Worte gefreut! Vielen lieben Dank!! <3
      Wie schön, dass ich dich mit meinem Aufstrich auf mein kleines Blögchen locken konnte -das ist als großer „Madame Fan“ ein irrsinnige Ehre für mich! :)Ich wünsche dir noch einen gemütlichen Abend!

      Ganz liebe Grüsse,
      Sarah

  3. Antworten

    multikulinaria
    30. Juni 2016

    Auf die Idee, Dill und Minze zu kombinieren, wäre ich glaube ich nie gekommen. Auch nicht darauf, Karotte als Aufstrichgrundlage zu nutzen. Durch den Zitronensaft nimmts ja etwas die Süße. Und dann noch Schafskäse … Ich glaub‘, das probier ich aus. Danke fürs Rezept!

    • Antworten

      Sarah
      30. Juni 2016

      Liebe Peggy!
      Das freut mich echt total, wenn dir der Aufstrich gefällt! Das Rezept ist im Prinzip das selbe, wie der türkische Salat und du kannst natürlich nach Belieben auch noch ein wenig Honig oder Nüsse darunter mischen! Wir fanden ihn allerdings so total lecker und sehr erfrischend. In der Türkischen Küche wird Minze übrigens sehr oft mit Dill kombiniert 😉 So, und ich werd jetzt beim Gassi gehen mit Rosa meine Augen nach Felsenbirnen offen halten! <3
      Hab noch einen gemütlichen Abend!

      Ganz liebe Grüsse,
      Sarah