Über

Über mich: fällt es mir um ehrlich zu sein gar nicht leicht zu schreiben…über mich

Ich bin Sarah, 29 30 Jahre alt – Zitronen süchtig und leidenschaftliche Hobbyköchin. Ich lebe mit meinem Mann und unserer Hündin in der schönen Schweiz, aber i bin und bleib a Steiramadl durch und durch. Mein Herz schlägt jedoch nach wie vor für meine geliebte Heimat in der Steiermark. Seit April 2015 tobe ich mich nicht nur in meiner heiß geliebten Küche, sondern auch hier auf diesen Seiten aus. In der Gaumenpoesie wird sprichwörtlich bunt gekocht und ich habe allergrößte Freude daran abwechslungsreiche Rezepte auszutüfteln und mit einer großen Portion Liebe zuzubereiten… Ich bin alles andere als ein Profi und habe weder von Food- bzw. Makrofotografie, noch von jeglichen Programmierdingen und technischen Blog-Anpassungen die leiseste Ahnung – aber ich freue mich darüber, jeden Tag aufs neue etwas dazulernen zu dürfen und die Gaumenpoesie ist mir mittlerweile so richtig ans Herz gewachsen.


GAUMENPOESIE:
In meiner Küche wird gekocht, experimentiert,  konserviert und ganz selten auch gebacken. Das Backen von Süßspeisen überlasse ich nämlich im Normalfall lieber jenen, die das auch wirklich können! :o) Obwohl mich die  Leidenschaft zum Kochen erst vor einigen Jahren gepackt hat und ich mir zwangsläufig alles selbst beibringen musste, habe ich ganz unwillkürlich vieles von zu Hause her übernommen. Als Tochter einer Vegetarierin und Enkelin der (für mich) besten Köchin der Welt, hatte ich das große Glück immer mit frischen und gesunden Gerichten versorgt zu werden und so kommen auch bei mir unter der Woche ausschließlich vegetarische Gerichte aus größten Teils regionalen Zutaten auf den Tisch.

Ich liebe es über den Wochenmarkt zu schlendern und mich von der saisonalen Vielfalt an Köstlichkeiten inspirieren zu lassen. Frisches knackiges Gemüse und Obst kann so lecker sein. Egal ob schnell gemachte Griechische Ofenkartoffel, als leichter Sommer-Salat oder zu einem knalligen Türkischen Möhren-Aufstrich verarbeitet – und wenn ein Gericht zudem noch so farbenfroh auf unseren Tellern landet wie meine kunterbunte Gemüsequiche, freue ich mich immer ganz besonders.

Das heisst aber natürlich nicht, dass es immer nur Gemüse sein muss. Denn wer ist schon nicht für eine köstliche Portion Soulfood zu haben und kann bei einer cremigen Portion Mac and Cheese, oder ein paar schnell gemachten Kürbiskernöl-Spaghetti widerstehen?

Abends bleibt die Küche bei uns meistens kalt. Ein selbstgemachtes Brot, ein bisschen Butter oder ein leckerer Kürbiskernöl-Aufstrich reichen uns da völlig aus. Dafür wird dann aber am Wochenende gerne mal so richtig geschlemmt und wir gönnen uns ein saftiges Stückerl Fleisch, das ich ausschließlich in bester Bio Qualität aus unserer Region beziehe.

Gute Qualität macht sich einfach bezahlbar. Ein Gericht kann immer nur so gut sein wie seine Zutaten – denn dann wird auch ein würziges Zitronen-Hähnchen, ein knuspriger Schweinebraten, oder ein schnabulöses Reisfleisch nach Omas Rezept zu einem echten Gaumenschmaus für die ganze Familie.

Ein bedachter Umgang mit Lebensmitteln ist mir wahnsinnig wichtig. Ich hasse es, unnötig kostbare Lebensmittel zu verschwenden oder sie im schlimmsten Fall in die Mülltonne verfrachten zu müssen und finde es großartig, so viel wie möglich zu konservieren, oder in irgendeiner Form weiter zu verarbeiten und freue mich immer ganz besonders darüber, wenn dabei leckere Geschenke aus der Küche entstehen. Ein aromatisches Zitronenöl, oder ein würziges Radieschengrün-Pesto kann so viele Gerichte verfeinern und wenn man seinen Liebsten zudem noch eine kleine Freude bereiten kann, dann ist das doch umso schöner – nicht wahr!?

Da Ausnahmen ja bekanntlich die Regel bestätigen, kommen sogar Naschkatzen manchmal sprichwörtlich auf ihre kosten und es gibt zum Dessert eine himmlische Apfel-Tarte oder ein Stück Ribisel-Kuchen. Aber mal ehrlich, es muss nicht immer Kuchen sein, oder? Eine köstliche Brownie-Waffel mit fruchtiger Erdbeer-Rhabarber-Vanille-Sauce ist mindestens genau so lecker und an heißen Tagen ist mir ein zitroniges Granita oder erfrischendes Eis sowieso am liebsten.


GAUMENPOESIE:

Poesie kann so vieles sein. Ein schönes Gedicht, ein tolles Buch, vielleicht ein Bild, oder eine besondere Melodie. Für mich ist Poesie ein schön gedeckter Tisch, mit frisch zubereiteten Speißen an dem sich all die Menschen versammeln, die ich liebe. Denn wie heißt es so schön:

Wo die Liebe den Tisch deckt,
schmeckt das Essen am besten.

Also ihr Lieben, ich hoffe ihr habt ganz viel Spaß in der Gaumenpoesie und dass euch meine Rezepte gefallen! Lasst es euch schmecken!

Eure Sarah  

 

 

 

Kommentare

  1. Antworten

    greta2661
    28. Mai 2017

    immer wieder tolle Rezepte, die einfach ausprobiert werden müssen!! Weiter so!!
    Ein grosser Lob Sarah.
    Schöne Grüße
    Greta

    • Antworten

      Sarah
      1. Juni 2017

      Liebe Greta,
      Vielen Dank für deine lieben Worte zu meinem Blog und den Rezepten. Ich freue mich immer wahnsinnig darüber, wenn sich jemand extra die Mühe macht und mir hier so liebe Zeilen hinterlässt. Und wenn ich dann noch so ein tolles Lob bekomme, dann ist das für mich die schönste Entlohnung für meine Arbeit. Liebe Greta, ich wünsche dir noch einen wundervollen Tag und würde mich riesig darüber freuen, hier öfter von dir lesen zu dürfen. <3

      Ganz liebe Grüsse,
      Sarah

  2. Antworten

    Doris
    15. Mai 2017

    Liebe Sarah,
    heute habe ich deinen Blog, der mir sehr gut gefällt, entdeckt. ich bin gespannt auf deine neuen Rezepte!
    Herzliche Grüße von Doris aus Naumburg in Sachsen-Anhalt

    • Antworten

      Sarah
      17. Mai 2017

      Hallo liebe Doris,

      Oh wie lieb von dir! Vielen Dank für deine lieben Wort zu meinem Blog und den Rezepten! Ich freue mich so sehr darüber und hoffe dich hier in nächster Zeit noch ganz oft inspirieren zu dürfen.
      Ich wünsche dir noch einen sonnigen und wundervollen Tag. <3

      Ganz liebe Grüsse,
      Sarah

  3. Antworten

    Peter
    29. April 2017

    Hallo Sahra……Ein dickes Lob an dich von einem begeisternden Ösi Hobby Koch aus Salzburg:-). Hab einige Sachen von dir schon probiert und alle durch die Bank sehr sehr gut. Außerdem ist deine Webseite visuell so wie deine Gerichte sehr schön. Also … Weiter so und lg aus Salzburg…Peter

    • Antworten

      Sarah
      30. April 2017

      Hallo lieber Peter,

      Zuerst mal vielen Dank, für deine wahnsinnig lieben Worte zu meinem Blog. Du glaubst gar nicht, wie sehr ich mich darüber gefreut habe! Ich finde es immer so toll, wenn sich jemand extra die Zeit nimmt, um mir hier so ein liebes Feedback zu hinterlassen und wenn die nachgekochten Gerichte dann noch schmecken und gut bei den Lesern ankommen, ist das der schönste Applaus den man als Bloggerin bekommen kann. Dabei fällt mir gerade ein, dass ich übrigens gestern Salzburger Nockerl gemacht hab. 😀
      Lieber Peter, ich wünsche dir noch ein schönes verlängertes Wochenende und würde mich freuen bald mal wieder von dir lesen zu dürfen.

      Ganz liebe Grüsse in die Heimat,
      Sarah

  4. Antworten

    greta
    17. Februar 2017

    wunderbar tolle Rezepte und superschöne Fotografien!!
    Viel Spaß weiterhin.
    Viele Grüße
    Greta

    • Antworten

      Sarah
      20. Februar 2017

      Liebe Greta,
      Vielen Dank für deine lieben Worte! Ich bin ja in der Regel immer ziemlich unzufrieden mit meinen Bilder und wenn man dann so ein liebes Kompliment bekommt, freut man sich natürlich um so mehr! 🙂 Ich würde mich total freuen, hier in Zukunft öfter mal von dir zu lesen und wünsche dir noch einen gemütlichen Abend! <3

      Ganz liebe Grüsse,
      Sarah

  5. Antworten

    Johanna
    8. Oktober 2016

    Liebe Sarah,

    ich finde deine Ehrlichkeit sehr erfrischend und richtig angenehm! Ich bin nach drei Jahren Bloggen immer noch kein Freund der Foodfotografie;) Wenn man sein Bestes versucht, übt und versucht sich zu verbessern, dann ist das schon anerkennswert und respektabel! Ich freue mich von dir zu lesen!

    Liebe Grüße in die Schweiz,
    Johanna von http://www.dinner4friends.de

    • Antworten

      Sarah
      15. Oktober 2016

      Liebe Johanna,

      Ich hab mich gerade RIESIG über deine lieben Worte gefreut. Tja, das mit der Fotografie, WordPress und all den anderen Dingen die es zu beachten gibt, ist so eine Sache.. 😀 Ich hab mir das ehrlich gesagt alles viel, viel einfacher vorgestellt – aber es macht großen Spaß und ich gebe mir täglich allergrößte Mühe irgendwann doch mal den Durchblick zu finden. 😀 Johanna, ich dank dir nochmal für deine nette Nachricht und wünsche dir ein erholsames Wochenende! Bis hoffentlich bald! <3

      Ganz liebe Grüsse,
      Sarah

  6. Antworten

    ALEXANDRA
    17. September 2016

    Liebe Sarah , ich freue mich immer wieder riesig von dir zu lesen .Danke für deine tollen , farbenfrohen , extrem leckeren Rezepten. Drücke dich Alex

    • Antworten

      Sarah
      20. September 2016

      Liebe Alex, ich freu mich so sehr über deine liebe Nachricht und natürlich auch darüber, dass dir meine Rezepte so gut gefallen! Vielen Dank für deine lieben Worte! <3
      Ich drück doppelt zurück und schick dir ein Bussi.

      Sarah

  7. Antworten

    Sandra
    17. Juli 2016

    Ich habe gerade deinen Foodblog entdeckt und er gefällt mir echt gut. Mach weiter so! 🙂

    • Antworten

      Sarah
      17. Juli 2016

      Liebe Sandra!

      Wie schön, dass du zu mir gefunden hast! Vielen lieben Dank für deine lieben Worte. Ich hab mich so sehr darüber gefreut! <3 Ich würde mich sehr darüber freuen, in Zukunft öfter von dir zu lesen zu dürfen! Hab noch einen gemütlichen Abend und natürlich einen tollen Start in die neue Woche! 🙂

      Ganz liebe Grüsse,
      Sarah

  8. Antworten

    Birgit M.
    13. Mai 2016

    Liebe Sarah, das schaut alles sehr lecker aus, bin grad am stöbern bei dir. Bin auch ziemlich neu auf diesem Gebiet mit meinem Blog, was Fotografie angeht, sowieso. Aber wichtig ist, dass es schmeckt. Liebe Grüsse Birgit

    • Antworten

      Sarah
      13. Mai 2016

      Hallo liebe Birgit!

      Vielen Dank für deine lieben Worte, ich hab mich total darüber gefreut! <3
      Ja, beim bloggen lernt man nie aus – aber das ist ja auch das Schöne!
      Wie du schon gesagt hast, Hauptsache es schmeckt und man hat Spaß an der Sache! 🙂
      Ich wünsch dir einen tollen Start ins Wochende!

      Liebe Grüsse,
      Sarah

  9. Antworten

    dorig Luzia
    24. Februar 2016

    Liebe Sahra
    Entschuldige meine Verspätung, ist so viel Unvorhergesehenes geschehen. Aber jetzt ist gottlob alles vorbei und ich habe mir zeit genommen bei dir zu schnuppern. Ich finde du machst sehr tolle Sachen und ich werde sicher dies und jenes ausprobieren. Ich hoffe es geht dir gut? Es würde mich sehr freuen dich einmal bei mir in Appenzell zu treffen. Muss nicht sofort sein, einfach wenn du zeit und Lust hast. Wünsche dir alles liebe und Gute luzia